Der König von Mallorca hatte gerufen

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Am vergangenen Wochenende wurde ja nicht nur die offizielle Saisoneröffnung im Meggapark (Playa de Palma) “zelebriert”, auch Jürgen Drews hatte am Montag (11.05.2015) die grosse “Happy Birthday-Party” im Kultbistro “König von Mallorca (Santa Ponsa) gefeiert.

Und wenn der König feiert, dazu noch seinen 70. Geburtstag, dann lässt das Volk sich nicht lang’ bitten. Bereits gegen Mittag versammelte sich eine Menschentraube rund um das “Kultbistro”, um den Star des Tages, Jürgen Drews, gebührend zu empfangen.

Die “echten Fans” harrten geduldig auf das Eintreffen des Königs, das sich um gut 1 Stunde verzögerte, entgegen der Ankündigung seitens des Cafe-Betreiber wurde es dann 14:00 Uhr. Teilweise mussten einige Besucher, die in Reisebussen vor Ort waren, leider unverrichteter Dinge wieder abreisen ohne auch nur einen Blick auf “seine Majestät” werfen zu können.

Die übliche XYZ Promiriege, bis hin zu den “Goodbye Deutschland Protagonisten” war natürlich ebenso vertreten, um sich, mehr oder minder erfolgreich, im Rampenlicht zu zeigen. Selbst der DSDS Kandidat “Kazim Akboga”, bekannt durch seinen Smash-Hit “is mir egal”, war im gleichen ungepflegten Outfit erschienen und völlig deplatziert dabei. Statt der Anreisekosten wäre da die Investition in Seife und Rasierapparat weitaus lohnender für ihn gewesen.

Beim Eintreffen von Jürgen Drews, wie gewohnt in seinem gelben Porsche-Nachbau, kam Bewegung in die Menschenmenge. Hemmungslos wurde der “König von Mallorca” von den Wartenden umringt, auf den fliessenden Verkehr gab da niemand mehr acht. Ein Kameramann von RTL wurde dabei sogar von einem PKW erfasst und musste sich mit dem Unmut des spanischen Fahrer auseinander setzen. Aber, was soll’s, hier im Ausland darf der Deutsche eh machen was er will, so zumindest die weitverbreitete Annahme.

> Weitere Fotos in unserem Facebook – Album