Linsen-Bouletten

Zutaten:
1 große Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, 1-2 Chilis, 2 EL Olivenöl, 200 g Bulgur (türkische Hartweizengrütze), 300 ml Brühe, 2-3 Tassen gekochte Linsen (welche Sorte: ganz nach Gusto), Salz, Pfeffer, etwas gemahlener Bockshornklee (bekommt man im türkischen Supermarkt), 1 Paprika, 2 Selleriestangen, 1 Ei, reichlich Kräuter (z. B. Basilikum, Thaibasilikum, Zitronenbasilikum, Kerbel, Petersilie, Koriandergrün), Öl zum Braten

Joghurtsauce:
250 g türkischer (oder griechischer) Joghurt, Salz, Pfeffer, ein halber TL gemahlener Kreuzkümmel, ein halber TLPul biber (türkisches Chilipulver), Zitronenschale (nach Belieben auch etwas Saft), Koriandergrün, 1 TL Olivenöl

Zubereitung:
Zwiebeln, Knoblauch und etwas Chili in Öl andünsten, Bulgur zufügen, mit Brühe auffüllen und neben dem Herd 20 Minuten quellen lassen.

Feingehackte Kräuter und fein gewürfelte Paprika und Bleichsellerie unterrühren.
Dann auch die pürierten oder ganz weich gekochten Linsen unter die Masse arbeiten.
Längliche oder runde Bouletten daraus formen, in heißem Öl rundum golden braten. Auf Küchenpapier abtropfen.

Für die Sauce den Joghurt mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Pul biber (oder anderem Chili- bzw. scharfem Paprikapulver), Zitronensaft und -schale kräftig würzen. Reichlich feingeschnittenes Koriandergrün unterrühren.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

DeutschEspañolEnglish
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.