07311 Búger

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Obwohl die Gemeinde Búger die kleinste der Insel ist, handelt es sich um eine landschaftlich schöne Umgebung, die einige Kunstschätze aufzuweisen hat. Hervorzuheben sei hier der Torrent de Búger der zum Süden hin eine natürliche Grenze bildet. Dieser Strom fließt an Steineichen vorbei und betrieb früher eine Wassermühle.

Hervorzuheben sind auch die großen Waldflächen, die ein gutes Beispiel für die ehemals dichte Steineichenbewaldung des flachen Teils der Insel sind. Leider sind diese Wälder von Menschenhand stark abgebaut worden. Die verschiedenartige Landschaft haben dazu beigetragen, dass sich schon Anfang des 19. Jahrhunderts Menschen hier niederließen.

Lesetipp:  07360 Lloseta
07311 Búger

Das Interessante an Búger selbst sind keine herausragende Bauten, sondern die Harmonie beim Bau der einzelnen Gebäude, die sich bis zu dem kleinen Hügel mit Namen Búger erstrecken. Die Landbesitze von Son Alemany, Son Catxo, Son Costa, Son Genet, Ses Planes, Son Pons und Es Rafal sind die bedeutendsten der Gegend. Die 8 Windmühlen, die sich im Osten der Gemeinde befinden und so durch den Wind aus der Bucht von Alcúdia betrieben wurden, erkennt man schon von weitem.

Ganz in der Nähe findet man die Kirche Sant Pere, eine schöne Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Die Stiftung für akustisches Schaffen Fundacion Àrea Creació Acústica (ACA) ist über die Grenzen von Mallorca bekannt. Konzertsaal, Tonstudio und Büro sind in einem alten Bauernhaus untergebracht, die Wirkstätte des Musikers Antonio Caimari.

07311 Búger
Einwohner: 1062 [Stand 2007]
Rathaus Búger > http://www.ajbuger.net

Weiterführender Link >> http://de.wikipedia.org/wiki/Búger

Beitrag aktualisiert am 26.10.2021 | 01:56