07350 Binisallem

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

07350 Binisallem

Einwohner: 6773 [Stand 2007]

Rathaus Binisallem > http://www.ajbinissalem.net

Binissalem bildet praktisch das Zentrum des Kommunalverbandes des Raiguer, der die Gemeinden von Consell, Alaró, Lloseta, Inca und Sencelles umfasst. Der Ort liegt 139 Meter über dem Meeresspiegel und 22 Kilometer von der Hauptstadt der Insel Palma entfernt. Drei niedrigere Berge gehören zu dieser Gemeinde, wobei Penyal des Bous mit 408 m der höchste ist, und Sa Talaia mit 309 m der niedrigste.

Der Name Binissalem stammt aus dem arabischen Namen Banu Salam oder Banu Salim, was so viel heißt wie Söhne des Friedens oder Söhne des Salim. Der Name Binissalem wurde in dieser Form erstmals im 16. Jahrhundert vermerkt. Die größten Kunstschätze dieser Gemeinde sind ohne Zweifel die Gebäude in der Gemeinde Binissalem. Der Großteil der Bauten sind mit dem Binissalem-Stein aus der Gegend gebaut. Es können auch Weinkeller besichtigt werden, die aus dem Binissalem-Stein gebaut sind. Die Einheit dieser Gebäude und Keller geben ein beeindruckendes Gesamtbild ab, ausgehend von der Kirche Nostra Senyora de Rubines. Rubines war auch der Name der Stadt Binissalem in der Zeit vom 13. bis zum 16. Jahrhundert.

Binissalem ist die mallorquinische Hauptstadt des Weins. Der Wein aus dieser Region ist als einziger der Insel durch die Ursprungsbezeichnung Denominación de origen geschützt. Urkunden zufolge wurde hier bereits im 14. Jahrhundert In beträchtlichem Umfang Wein gekeltert. Die Weinproduktion stieg erheblich im 19. Jahrhundert, nachdem die Reblaus aus Amerika nach Frankreich eingeschleppt worden war und dort viele Weinberge vernichtete. Der Aufschwung wurde gebremst, als um 1900 die Reblaus auch auf Mallorca auftrat. Fast alle Rebkulturen fielen diesen Schädlingen zum Opfer. Erst nach der Einführung der resistenten, jedoch als minderwertig geltenden Amerikanerrebe, begann der Weinbau wieder aufzuleben.

Erst in den 1980er Jahren begann sich der Qualitätsgedanke im Weinbau wieder durchzusetzen, nicht zuletzt bedingt durch die touristische Nachfrage. Die Amerikanerrebe ist heute praktisch verschwunden. Auf den 1200 Hektar Anbaufläche, die sich zum größten Teil in dieser Gemeinde befinden, werden heute hochwertige Weine angebaut. Die Weingärten mit über Kalk liegendem Lehmboden befinden sich in 250 bis 300 Meter Seehöhe.

Weiterführender Link >> http://de.wikipedia.org/wiki/Binissalem

Beitrag aktualisiert am 22.09.2015 | 08:05