1 Tonne Lebensmittel für Bedürftige

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

In einer Pressemitteilung informierte die Stadtverwaltung von Pollença dass aktuell die Zahl der Bedürftigen 6x höher als vor der Coronakrise. Die durch Covid-19 ausgelöste Wirtschaftskrise habe die Stadt Pollença hart getroffen heißt es. Bis zu 800 Familien hätten um Hilfe gebeten.

Die Hoteliers der Stadt haben sich zusammengeschlossen, um mehr als 1.000 Kilogramm Lebensmittel einzukaufen und diese an die städtischen Sozialdienste abzugeben. Dazu zählen vor allem Grundnahrungsmittel wie Reis, Gemüse, Mehl oder Teigwaren.

AEinblendung
Websolutions

Betroffen seien u.a.Arbeiter, die im Angestelltenverhältnis in Hotels, Restaurants und Geschäften der Gegend sind und eigentlich ihren Dienst in der Karwoche antreten wollten. Viele von ihnen kommen von ausserhalb und haben gerade ausreichend finanzielle Mittel um ihren Aufenthalt zu bezahlen, erklärt Jaume Salas, der Präsident des Hotelierverbandes von Pollença.