100 neue Parkplätze am Bahnhof Santa Maria

Lesedauer des Artikels: 4 Minuten

Der Minister für Mobilität und Wohnungswesen, Marc Pons, besuchte gestern (07.01.2020) in Begleitung des Generaldirektors für Mobilität, Jaume Mateu, und des Leiters der Eisenbahndienste von Mallorca (SFM), Mateu Cura, sowie des Bürgermeisters von Santa Maria, Nicolas Canyelles, den neuen Parkplatz am Bahnhof Santa Maria sowie das Bahnhofsgebäude und den angrenzenden Bereich, wo Verbesserungs- und Verschönerungsmaßnahmen durchgeführt wurden.


De Hoek van Holland - International Supermarkt

Dieser neue Parkplatz mit einer Kapazität von 99 Plätzen soll die Nutzung des öffentlichen Verkehrs fördern, damit die Fahrzeuge für die Weiterfahrt mit der Bahn zurückgelassen werden können. Die Aktion hat eine Investition von 404.185 Euro (ohne Mehrwertsteuer) erfordert.

Der Minister betonte, dass die Zahl der Bahnbenutzer von Jahr zu Jahr zunimmt und dass diese Tatsache ein Beweis dafür ist, dass die Bürger den Zug immer mehr nutzen werden, wenn der Service verbessert wird.

Dieser Parkplatz kommt zu den bereits während der letzten Legislaturperiode an den Bahnhöfen von Consejo-Alaró und Sa Pobla durchgeführten Parkmöglichkeiten hinzu. SFM beabsichtigt, diese Parkplätze zu schaffen, um die Nutzung der Bahn während der Fahrt zu fördern und das Abstellen des Autos auf dem Parkplatz zu erleichtern, so der Minister.

In diesem Sinne sagte der Minister, dass “ein Parkplatz wie der, der heute in Santa Maria in Betrieb genommen wurde, es den Einwohnern der Gemeinde und anderen in der Nähe befindlichen Personen ermöglicht, zum Bahnhof zu kommen und das Zentrum von Palma in sehr kurzer Zeit zu erreichen, ohne dass es zu Parkproblemen kommt”.

Der Minister erklärte, dass dieser Eingriff darüber hinaus auch die Verbesserung des Bahnhofs Santa María ermöglicht hat, indem die Module mit den Fahrpreisangeboten eliminiert wurden – weil sie jetzt in das Bahnhofsgebäude integriert sind – und das an den Bahnhof angrenzende Gebiet entwickelt und verschönert wurde.

Ebenso hat der Minister vorgebracht, dass im Bahnhof von Santa María (im Rahmen dieses Projekts) ebenfalls ein kleines Transformationszentrum gebaut werden soll, um den Bahnhof und die Bahnanlagen, wie die Enklaven (Elemente, die auf der Strecke platziert werden und mit dem Kommunikationssystem für den Zugverkehr verbunden sind) und einige Bahnübergänge mit Niederspannung zu versorgen.

Merkmale des Parkplatzes:

Im Rahmen der Aktion wurden 99 Parkbuchten auf einer Fläche von ca. 2.660 m² geschaffen.

Räume für Behinderte: 3
Ladepunkte für Elektrofahrzeuge: 2
Es gibt nur eine Ein- und Ausfahrt mit dem Auto von der camino de Coanegra.
Die Anordnung der Parkplätze wurde in einer einzigen zentralen Fahrspur von 8 Metern konzipiert, und die Stellplätze auf beiden Seiten dieser Fahrspur sind 4,8 Meter lang und 2,4 Meter breit und in einer Batterie verteilt.
In der calle de San Antonio wurde ein Gehweg als Fußgängerzugang zum Bahnhof adaptiert und der Bereich neben dem Bahnhofsgebäude gepflastert.