20.000 Balearenbewohner bekommen “Reisegutscheine”

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

“Dieses Projekt, wenn auch mit anderen Bedingungen, haben wir der Regierung im vergangenen Juli vorgestellt, aber erst jetzt hat die regionale Exekutive es in der aktuellen touristischen Situation, die durch die Pandemie gekennzeichnet ist, für angemessen gehalten. Seine Ankündigung hat eine Lawine von Anrufen in den Agenturen ausgelöst, um Reisen zu buchen”, sagte gestern (05.05.2021) der Präsident von Aviba, Francesc Mulet.

Die Reedereien Baleària, Grimaldi (Trasmediterránea) und GNV (MSC) werden sich an dieser Initiative beteiligen, ebenso wie die Fluggesellschaften Air Nostrum und UEP Fly Airlines, die im Juni ihre Flüge zwischen den Inseln aufnehmen will. Dieses neu gegründete Unternehmen wird seine Tätigkeit zum ersten Mal auf den Inseln aufnehmen.

AEinblendung
Websolutions

Aviba schlug damals der Regierung einen Touristengutschein für Residenten vor, der einen Rabatt von 25% auf die Rechnung gewähren würde, bis zu einem Maximum von 300 Euro, und der auf alle Reisen zwischen den Inseln angewendet werden würde. Der Gutschein kann bis zu dreimal pro Person und in den Monaten der Mittel-, Hoch- und Nebensaison eingelöst werden.

Diese Option wurde von der Exekutive abgelehnt. So erklärten die Präsidentin der Regierung, Francina Armengol, und der Minister für Tourismus und Arbeit, Iago Negueruela, am Dienstag im Consolat, dass die Einwohner nur von einem Bonus von hundert Euro pro Person und mit einer zeitlichen Begrenzung profitieren können: vom 15. bis 30. Juni und zwischen dem 1. September und 15. November.

Der Bonus gilt nur, wenn die Pauschalreise über ein Reisebüro gebucht wird, “da das Ziel ist, die produktive Tätigkeit der Agenturen mitten in der Pandemie zu fördern.

Der Präsident von Aviba fügte hinzu, dass sie nun die Regierung gebeten hätten, dass “der Bonus von Juni bis Dezember und mit zwei Reisen pro Person gemacht werden kann.

Negueruela erklärte bei der Präsentation des umfassenden Plans zur Wiederbelebung der touristischen Saison auf den Balearen, dass diesem Projekt zwei Millionen Euro zugewiesen wurden, ohne zu spezifizieren, ob der Betrag in Abhängigkeit von der Nachfrage nach Reisen erweitert werden soll oder nicht.

Bei der Reservierung jeder Reise wird nach Personalausweis, Volkszählungsregistrierung und einem Girokonto gefragt, um die 100 Euro pro Passagier zu bezahlen, der ein Mindestalter von sechs Jahren haben muss.

Um in den Genuss dieser Art von Reisesubventionen zu kommen, müssen sich nach Angaben der Arbeitgeberagenturen zunächst die Agenturen registrieren, die an dem Projekt teilnehmen möchten. Die Interessenten müssen sich auf einer Website anmelden, die die Strategische Tourismusagentur der Balearen (AETIB) entwickeln wird.

Die touristischen Pakete, die in Reisebüros gebucht werden müssen, beinhalten Transport (Flugzeug oder Boot), Hotel und Ferienhäuser.

“Der Gesamtpreis der Pauschalreise hängt von der gewählten Unterkunftskategorie ab, mit einem Mindestaufenthalt von zwei Nächten. Um es so günstig wie möglich zu machen, werden wir unter anderem Bettenbanken wie Hotelbeds, W2M oder Expedia nutzen, da diese bessere Preise anbieten”, fügte Mulet hinzu.

Die Hotelverbände von Mallorca, Menorca, Eivissa und Formentera haben ihre Zustimmung zu dieser Initiative gegeben.