2,3 Millionen Euro für neue Konzessionen für den öffentlichen Überlandverkehr auf Mallorca

Der Consell de Govern hat dem Consorcio de Transportes de Mallorca (CTM) eine Ausgabe von 2.357.359 € genehmigt, um die Umsetzung neuer Konzessionen für den öffentlichen Personenlinienverkehr auf Mallorca zu realisieren.

Es wird prognostiziert, dass diese neuen Konzessionen, die sich derzeit in der Phase der Vertragsunterzeichnung mit den vergebenen Unternehmen befinden, in der zweiten Jahreshälfte 2020 in Betrieb genommen werden und eine zehnjährige Laufzeit haben, die um fünf Jahre verlängert werden kann.


Die Gesamtkosten für die Errichtung des neuen öffentlichen Personenlinienverkehrsdienstes auf Mallorca betragen 435.670.597 € (ohne MwSt.), wovon 306.557.065 € durch Fahrpreiseinnahmen und 129.113.534 € mit dem öffentlichen Beitrag für den Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2030 gedeckt sind.

Für die kommenden Jahre, liegt die Prognose der jährlichen Kosten, die von der Regierung der Balearen zu tragen sind, zwischen 13 Millionen jährlich (in den ersten Jahren) und 10,7 Millionen (in den zweiten Jahren).

Der neue öffentliche Landverkehr auf der Insel Mallorca wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 eingeführt. Mit den neuen Konzessionen wird ein Dienst zur Verfügung stehen, der sich dadurch auszeichnet, dass er die Flotte mit neuen Bussen und umweltfreundlichen Fahrzeugen vollständig erneuert und dem Nutzer mehr Frequenzen, neue Verbindungen sowie eine bessere Pflege und Wartung bietet. Insgesamt 220 neue Busse werden auf den Straßen Mallorcas verkehren, was 100% der Flotte entspricht.

Andererseits wird mit der Renovierung Diesel als Kraftstoff für den öffentlichen Nahverkehr auf Mallorca fast verschwinden. Von den Fahrzeugen, die die Flotte bilden werden, werden 216 Einheiten (das entspricht 98%) mit nachhaltigem Antrieb fahren. Von diesen Fahrzeugen werden 198 mit komprimiertem Erdgas betrieben, neun mit 100%igen Elektromotoren und neun weitere mit Hybrid-Elektrofahrzeugen. Um den Umschlag zu gewährleisten, werden in den wichtigsten Verbindungspunkten Computer-Tools sowie Anschlusspunkte für USB und kostenloses WLAN in den Bussen vorhanden sein.