Ab 8. November neue Quarantäne-Regeln

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Für Reiserückkehrer nach Deutschland aus Risikogebieten im Ausland sollen ab dem 8. November neue Quarantäne-Bestimmungen gelten. Dies sieht der Entwurf für eine neue Muster-Quarantäneverordnung vor, über die am Mittwoch (14.10.2020) das Bundeskabinett beriet; der Entwurf liegt AFP vor.

Zentraler Punkt ist eine Pflichtquarantäne von zehn Tagen für alle Rückkehrer aus Gebieten, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft werden.

AEinblendung
Websolutions

Diese Pflichtquarantäne kann verkürzt werden, wenn der oder die Betroffene “frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise” einen negativen Corona-Test vorlegen können, wie es in der Vorlage heißt. Bislang gilt für Reiserückkehrer aus Risikogebieten eine Pflichtquarantäne von 14 Tagen.

Die Vorgaben müssen noch von den Ländern auf dem Verordnungsweg umgesetzt werden. Die Musterverordnung solle eine “möglichst bundesweit einheitliche Regelung” gewährleisten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Quelle: AFP