Ab diesem Sonntag wird auf der Autobahn zwischen Inca und Santa Maria gearbeitet

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das “Departamento de Territorio e Infraestructuras” beginnt am Sonntag, den 28. Oktober, mit den Arbeiten zur Verstärkung der Straßenoberfläche der Autobahn Ma-13, Palma-Sa Pobla, zwischen Inca (Kilometer 15) und Santa María del Camino (Kilometer 24).

Es handelt sich um ein Werk mit einer Fertigstellungsdauer von drei Monaten und einem Budget von 2,3 Millionen Euro.

AEinblendung

Vom Consell de Mallorca haben sie erklärt, dass die Arbeiten in verschiedenen Phasen durchgeführt werden. So wird in einer ersten Aufführung, die an diesem Sonntag beginnt und voraussichtlich bis zum 28. November dauern wird, die Strecke, auf der die Arbeiten durchgeführt werden, die beiden Spuren vin Inca in Richtung Palma, in Santa Maria del Camí, sein. Das bedeutet, dass der Verkehr nachts, von Sonntag bis Donnerstag, für vier Wochen, zwischen 21.00 Uhr und 06.00 Uhr, geschlossen wird.

Nach Abschluss dieser ersten Phase beginnt die zweite Phase, die darin besteht, zwei Fahrspuren der Ma-13 zu asphaltieren, jedoch in Richtung sa Pobla. Die Ausführungsfrist beträgt drei Monate, wobei jedoch zu berücksichtigen ist, dass bei Regen oder anderen Witterungsbedingungen die Arbeiten beeinträchtigt werden können. Es sei auch darauf hingewiesen, dass die Nächte mit Feiertagen, die unter der Woche fallen, die Strecke nicht schließen werden.

Fahrzeuge, die von Alcúdia kommen, müssen an der Ausfahrt 25 die Ma-13 verlassen, um die Ma-13A zu nehmen und in Richtung Palma weiterfahren zu können. Auf der Ma-13A können die Fahrzeuge die Autobahn an Ausfahrt 12, Santa María del Camino, oder an der Nummer 8 im Einkaufszentrum Marratxí wieder befahren.

Beitrag aktualisiert am 28.10.2018 | 11:14