Adolfo Utor übernimmt 100% der Baleària-Aktien

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Hauptgesellschafter der Schifffahrtsgesellschaft Baleària, Adolfo Utor mit 57,5 % der Anteile und die Unternehmensgruppe Matutes (42,5 %), sind übereingekommen, ihre mehr als 17 Jahre währende Beziehung als Gesellschafter von Baleària zu beenden.

Nach der getroffenen Vereinbarung wird Adolfo Utor die Kontrolle über 100 % der Aktien der Reederei übernehmen, deren Gründer er war.

Lesetipp:  Air Europa nimmt den Flugverkehr nach New York wieder auf
Adolfo Utor übernimmt 100% der Baleària-Aktien

Die Partner von Baleària möchten ihre “fließende, bereichernde und fruchtbare” Beziehung hervorheben, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert und deren Ergebnisse sie “stolz und zufrieden” machen, indem sie mit ihrer Beteiligung “zur Konsolidierung eines führenden Schifffahrtsunternehmens in Spanien und eines internationalen Maßstabs in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung” beitragen.

Die Matutes-Gruppe wird diese Veräußerung ihrem Kerngeschäft, der Hotellerie, zukommen lassen, und der Erwerb durch Adolfo Utor zeigt, dass er wieder volles Vertrauen in das Projekt hat, das er leitet.

“Wir haben angemessen auf die neue Beteiligungssituation reagiert und mit diesem Schritt unser Vertrauen in das gemeinsame Projekt von Baleària gestärkt. Wir haben ein gutes Jahr hinter uns, wir haben die Pandemie erfolgreich überwunden und wir blicken mit neuer Energie und Begeisterung in die Zukunft”, versicherte der Geschäftsführer.

Die Passagier- und Frachtschifffahrtsgesellschaft Baleària beförderte im Jahr 2020 mit den 29 Schiffen ihrer Flotte mehr als 2,15 Millionen Passagiere und 5.743.000 laufende Meter an Fracht. Das Unternehmen, das mehr als 1.500 Mitarbeiter beschäftigt, erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 342 Millionen Euro.