Altlasten kommen FAN Mallorca teuer zu stehen

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

Eine Strafe wegen “Umweltverschmutzung” wurde von der Stadt Palma de Mallorca gegen drei der am Bau der Shopping-Mall beteiligten Firmen verhängt. Es wurde ihnen nachgewiesen insgesamt 84.000 m³ Rest- / Baumüll illegal in geschützten Gebieten “deponiert” zu haben.

AEinblendung
Websolutions

Umweltministerin Neus Truyol liess am gestrigen Dienstag (17.07.2019) wissen dass das Bussgeld für den Verstoss 2,5 Millionen Euro betrage.

Ob das allerdings eine “angemessene” Strafe ist bleibt abzusehen, kostet doch die “richtige” Entsorgung von ca. 5m³ Bauschutt etwa 150.- Euro. Die “entsorgte” Menge hätte also sowieso schon reguläre Kosten in Höhe von etwa 2,5 Millionen Euro verursacht, der Dreck ist aber immer noch “Irgendwo”.

Beitrag aktualisiert am 17.07.2019 | 11:24