Anwälte auf den Balearen fordern rechtliche Änderungen, um Hausbesetzer in 48 Stunden rauszuwerfen

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

“Es ist notwendig, die Justiz mit wirksamen Mechanismen auszustatten, um die Eigentumsrechte wirksam und zügig zu schützen”. Der Verwaltungsrat der Anwaltskammer der Balearen fordert eine Änderung des Strafprozessgesetzes, um die Ausweisung von Hausbesetzern zu beschleunigen, wobei die Räumungen innerhalb von maximal 48 Stunden erfolgen sollen.

Das Gremium schließt sich einer Initiative des Kollegiums von Barcelona an, die die Durchführung einer vorsorglichen Räumungsmaßnahme innerhalb von zwei Tagen nach seiner Einbringung durch den Eigentümer fordert.

AEinblendung

Wenn die Person, die sich in einer Wohnung aufhält, innerhalb dieser Frist nicht mit einem Rechtstitel die Rechtmäßigkeit ihrer Anwesenheit dort nachweisen kann, kann ihre Räumung angeordnet werden. Der Änderungsvorschlag fordert auch die sofortige Identifizierung oder Inhaftierung des Täters und die Möglichkeit, Schutzmaßnahmen in Bezug auf Opfer von Hausbesetzungen zu ergreifen. Dazu gehört auch, dass die Räumung den Sozialdiensten mitgeteilt werden muss, damit diese in Fällen von Gefährdung eingreifen können.

Der Zentralvorstand erinnert an die “Bequemlichkeit” des Staates, öffentliche Maßnahmen “sozialer Art zur Lösung aktueller Wohnungsprobleme” zu verstärken. Er stellt jedoch fest, dass wirksame Mechanismen erforderlich sind, um “die missbräuchlichen Handlungen, unter denen das Recht auf Eigentum gelitten hat, zu bekämpfen, was wiederum dazu beitragen würde, größere Garantien für einen grundlegenden sozialen Frieden zu bieten”.

Sie unterstützen den Ansatz der katalanischen Anwälte, für die “die Verzögerung bei der Strafverfolgung der Verbrechen der widerrechtlichen Aneignung von Eigentum zur Verbreitung illegalen Verhaltens beigetragen hat”.

Staatsanwaltschaft und Polizei überprüfen ihre Protokolle

Sowohl der Generalstaatsanwalt als auch der Innenminister haben in dieser Woche Erklärungen abgegeben, um in Fällen von Hausfriedensbruch ein schärferes Vorgehen festzulegen. Daher drängt die Staatsanwaltschaft ihre Vertreter, vor dem Gericht vorsorglich eine Räumung zu beantragen.

Die Richtlinien des Innenministeriums sehen vor, dass die Nationalpolizei und die Guardia Civil im Falle einer unverhohlenen Besetzung unverzüglich handeln, entsprechend der Anweisung des Oberstaatsanwalts der Balearen vom vergangenen Jahr.