Armengol bittet AENA von ihrem Plan eines Solarparks in Son Bonet abzusehen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Präsidentin der Balearenregierung, Francina Armengol, wird die AENA auf Antrag der Plattform Son Bonet Pulmón Verde auf Mallorca bitten, den Photovoltaik-Park auf dem staatlichen Gelände von Son Bonet in Marratxí nicht zu bauen.

Armengol hat an diesem Freitag (11.06.2021) im Consolat de Mar die Vertreter der Plattform Son Bonet Pulmó Verd empfangen, begleitet vom Bürgermeister von Marratxí, Miquel Cabot, so die regionale Exekutive in einer Erklärung.

AEinblendung

Nach diesem Treffen hat der Sprecher der Plattform die Unterstützung der balearischen Präsidentin gelobt, die versprochen hat, die Forderung nach Madrid zu übermitteln: “Wir sind einen Schritt weiter”.

Von der Entität wird gefordert, dass AENA über ihr Projekt nachdenkt, einen Solarpark in der einzigen existierenden Grünfläche zwischen dem Flugplatz von Son Bonet und Es Pla de na Tesa zu errichten, eine Fläche, die die Bewohner der Gegend seit 40 Jahren genießen.

Der Bürgermeister von Marratxí, Miquel Cabot, hat sich für das Einfühlungsvermögen bedankt, das die balearische Präsidentin mit den Forderungen der Plattform und des Konsistoriums gegen den Solarpark, den AENA zu bauen beabsichtigt, gezeigt hat.