Armengol preist Mallorca als sicheres Reiseziel in Deutschland an

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

“Urlaub auf Mallorca ist absolut sicher!” So eindringlich beschreibt die Präsidentin der Balearen-Regierung, Francina Armengol, in einem Interview mit der Bild-Zeitung die Maßnahmen, die durchgeführt werden, um den Tourismus auf den Inseln wiederzubeleben und eine Hochsaison zu haben, wenn auch nicht mit der Besucherzahl von 2019, so doch zumindest mit höheren Besucherzahlen als im letzten Jahr.

Die balearische Delegation unter der Leitung der Regierungspräsidentin und des Ministers für Wirtschaftsmodell, Tourismus und Arbeit, Iago Negueruela, traf am Montag (10.05.2021) in Berlin ein, um Deutschland, dem Hauptherkunftsland der Touristen auf den Balearen, eine Botschaft der Sicherheit zu übermitteln und die Strategie und die Bemühungen der Gemeinschaft zur Eindämmung der Krankheit und zur Wiederaufnahme des Tourismus auf sichere Weise zu erläutern.

AEinblendung

Im Interview mit Bild rühmt Francina Armengol das Gesundheitssystem der Inseln, das geringe Auftreten des Coronavirus auf den Balearen sowie Maßnahmen, die den Tourismus anlocken sollen: “Wir bieten allen Touristen während des Sommers eine kostenlose Versicherung für den Fall, dass sie aufgrund von COVID-19 eine Hotelbrücke aufsuchen oder sich medizinisch behandeln lassen müssen. Darüber hinaus werden die Kosten für einen krankheitsbedingten verlängerten Aufenthalt und die Rückreise erstattet”.

In diesem Zusammenhang erinnerte sie in dem Interview an die Äußerungen von Karl Lauterbach, einem bekannten Politiker und Gesundheitsexperten der SPD, der in Bezug auf Ostern sagte, dass er den offiziellen Statistiken der Balearen über das Auftreten des Coronavirus “kein Wort glaube”: “Vielleicht sollte Herr Lauterbach uns bald besuchen kommen, er wäre auf jeden Fall willkommen. Dann kann er unser Gesundheitssystem besser kennen lernen”.

In Bezug darauf, wie der Sommer für Einwohner und Touristen sein wird, hat die Präsidentin der Exekutive darauf hingewiesen, dass “Masken an den Stränden nicht notwendig sein werden” und dass die balearische Regierung in diesem Jahr auf eine sichere Sommersaison setzen will, die sich auf Freizeit, Sport und Familientourismus konzentriert. Und wir sehen, dass zu dieser Zeit viele junge Paare kommen”, sagte Armengol.