Asphaltierung der Straße zwischen sa Pobla und Alcúdia abgeschlossen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Asphaltierungsarbeiten auf dem Abschnitt der Straße Ma-13 zwischen sa Pobla und Alcúdia auf Mallorca wurden in Rekordzeit durchgeführt, damit sie nicht mit dem Beginn der Touristensaison zusammenfallen.

Ursprünglich sollten die Arbeiten vier Monate dauern, doch die Baufirma MAB Obres Públiques entschied sich, die Arbeiten zu beschleunigen, und konnte in nur gut zweieinhalb Wochen die fast elf Kilometer lange Strecke asphaltieren, die seit fünfzehn Jahren nicht mehr asphaltiert worden war.

AEinblendung

Der Stadtrat für Mobilität, Iván Sevillano, besuchte die Arbeiten gestern (08.06.2021) zusammen mit der Bürgermeisterin von Alcúdia, Bàrbara Rebassa, und dem Bürgermeister von sa Pobla, Llorenç Gelabert. Sevillano betonte, dass “unsere Absicht war, die Arbeiten so schnell wie möglich zu beenden, um den Anwohnern und Autofahrern so wenig Unannehmlichkeiten wie möglich zu bereiten, auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass jetzt die touristische Saison reaktiviert ist”.

Sowohl die Bürgermeisterin von Alcúdia als auch der Bürgermeister von sa Pobla dankten “für die Schnelligkeit, mit der diese wichtigen Arbeiten für die Verbindung zwischen den beiden Gemeinden durchgeführt wurden”.

In diesen zweieinhalb Wochen haben die Maschinen mehr als 17.000 Tonnen schallschluckenden Asphalt aufgebracht. Die Investition beläuft sich auf 2.115.841 Euro. Bei der Erneuerung des Straßenbelags wurden die Materialien wiederverwendet und der Bereich der Domäne gereinigt und aufgeräumt.

Stadtrat Iván Sevillano wies darauf hin, dass “einige Randstreifen minimal verbreitert wurden, damit Radfahrer bequemer fahren können”.

Einer der Punkte, der eine Erhöhung der Sicherheit erfahren hat, ist die Kreuzung von Son Fe und dem Restaurant Can Segué.

Im Rahmen des Projekts wurde eine Einfädelungsspur geschaffen, die der bisherigen Kreuzung ein Ende setzt, bei der die Autos in einem 90-Grad-Winkel und ohne Sicht ausfahren mussten. Darüber hinaus wurde der bestehende Parkplatz neu gestaltet und asphaltiert.