Balearen fordern von Madrid weitere Verzögerungen bei der Ankunft von Impfstoffen zu vermeiden

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Die Gesundheitsministerin Patricia Gomez wird am heutigen Mittwochnachmittag (13.01.2021) den Gesundheitsminister Salvador Illa auffordern, weitere Verzögerungen bei der Ankunft der Impfstoffe gegen COVID-19 auf den Balearen zu vermeiden. Der Gesundheitsminister wird diese Forderung im Interterritorialen Rat des Nationalen Gesundheitssystems erheben, an dem alle autonomen Gemeinschaften teilnehmen.

Gómez hat versichert, dass es “inakteptabel” ist, dass es eine neue Verzögerung bei der Ankunft der Impfstoffe gegen COVID-19 gegeben hat. “Wir brauchen die Dosen jede Woche und pünktlich”, bekräftigte sie.

AEinblendung

Ursprünglich wurde angekündigt, dass 6.420 Dosen jeden Montag ankommen würden, dann wurde es auf Dienstag verschoben, dann auf Mittwoch, und jetzt lautet die Prognose, dass sie am kommenden Donnerstag ankommen können.

Diesmal ist die Verzögerung auf den Sturm Filomena zurückzuführen. Der Impfstoff muss in Flugzeugen mit speziellen Eigenschaften transportiert werden, und unter den Flugzeugen, die bisher von Barajas zu den Inseln gestartet sind, war keines, das diese Anforderungen erfüllte.

Es gab immer wieder Verzögerungen bei der Ankunft des Impfstoffs auf den Balearen, wenn auch keine so lange wie diese. In Erwartung dessen beschloss das regionale Gesundheitsministerium, die zweite Dosis des Impfstoffs für Benutzer von Pflegeheimen zu reservieren. Dadurch konnte die Verabreichung der zweiten Dosis ab diesem Sonntag gewährleistet werden. Darüber hinaus wurden einige Dosen nach Menorca geschickt, um sicherzustellen, dass sie mit ihrem Impfplan fortfahren können.

Wenn alles gut läuft, können wir nächsten Monat alle medizinischen Fachkräfte in der ersten Reihe impfen lassen”, sagte sie. Von nun an ist nicht geplant, die zweite Dosis zu reservieren, sondern einen Vorrat von 4.000-5.000 Dosen zu haben, falls es zu weiteren Verzögerungen kommt.

Die Insellage erschwert den Transfer der Impfstoffe zusätzlich, der an sich schon kompliziert ist, aber die Balearen werden heute Nachmittag fordern, dass alle möglichen Mittel eingesetzt werden, um so viele Menschen wie möglich impfen zu können. Dies ist der Schlüssel für den Beginn der Touristensaison.