Balearische Flughäfen sind darauf vorbereitet, den Nachweis negativer PCR-Tests zu verlangen

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Ab Montag (23. November) müssen Reisende, die auf Flughäfen auf den Balearen, unter anderem Son Sant Joan (PMI) auf Mallorca, und im übrigen Spanien aus Ländern ankommen, die als Covid-Risiko eingestuft sind, innerhalb von 72 Stunden nach der Reise einen negativen PCR-Test nachweisen.

Dies ist eine Anforderung für alle Reisenden, die aus Risikoländern ankommen, unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Wohnort. Wenn der Nachweis eines Tests nicht erbracht werden kann, müssen sich die Reisenden einem Antigentest unterziehen und müssen zudem mit Geldstrafen rechnen; der Antigentest auf spanischen Flughäfen ist keine Alternative zu dem Erfordernis, vor der Reise einen PCR-Test durchführen zu lassen.

AEinblendung
Websolutions

Am Flughafen Son Sant Joan in Palma und an allen anderen spanischen Flughäfen wird es Kontrollbereiche mit Schildern für “ausländische Gesundheitsbehörde” geben. Das Personal des spanischen Außengesundheitsdienstes wird für die Überprüfung der PCR-Dokumentation zuständig sein. Für alle Reisenden ohne diese Unterlagen, die einen Antigentest erhalten, wurden Wartebereiche eingerichtet. Weitere Bereiche wurden für alle Personen eingerichtet, die einen positiven Test durchführen und dann von den regionalen Gesundheitsbehörden betreut werden.

Das Gesundheitskontrollformular, das Reisende bereits ausfüllen müssen, wird nun eine Frage über einen negativen PCR-Test enthalten. Das Dokument dazu, entweder in Spanisch oder Englisch, kann in Papierform oder in elektronischer Form vorliegen. Es gibt einen QR-Code zum Ausfüllen des Formulars (www.spth.gob.es oder die Spain Travel Health-SpTH-App). In Papierform kann das Originaldokument vor dem Boarding eingereicht werden.

Für den Fall, dass Reisende, die einen negativen Test nachweisen können, aufgrund der Temperatur- und Sichtkontrollen mögliche Symptome zeigen, erhalten sie einen Antigen-Schnelltest.

Die Liste der Länder, die als Risiko eingestuft werden, wird alle vierzehn Tage aktualisiert und kann unter www.mscbs.gob.es oder www.spth.gob.es eingesehen werden.