Bars und Restaurants auf Mallorca öffnen am 15.03.2021 – komplett?

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Die Regierung setzt die Deeskalation auf Mallorca fort und sieht die Öffnung der Innenräume von Bars und Restaurants, wenn auch mit Einschränkungen, ab nächster Woche vor. Dies hat der Sprecher des Govern, Iago Negueruela, bekannt gegeben, der berichtete, dass man sich mit den Sozial- und Wirtschaftspartnern treffen will, um dieses Thema vor der außerordentlichen Sitzung des Gouverneursrates am Freitag (12.03.2021) zu behandeln. Die neuen Maßnahmen würden auch Ibiza betreffen, das die Terrassen öffnen könnte.

Lesetipp:  Hunderte Fahrzeuge kommen unter den Hammer
Bars und Restaurants auf Mallorca öffnen am 15.03.2021 - komplett?

Negueruela erklärte, dass die epidemiologischen Daten auf Mallorca günstig sind, was es möglich machen würde, mit dem Deeskalationsplan fortzufahren, hat aber zur “Vorsicht” aufgerufen, weil “die guten Daten jetzt noch aus der Zeit stammen, als die Deeskalation noch nicht begonnen hatte. Zu diesem Punkt betonte er, dass “die Auswirkungen der Öffnung erst in einigen Wochen zu sehen sein werden”.

Der Sprecher erinnerte daran, dass die Vereinbarung mit den Sozial- und Wirtschaftsvertretern darin bestand, mit der Deeskalation fortzufahren, wenn die Gesundheitsdaten der COVID-19 günstig sind. Nach diesen 15 Tagen der Öffnung der Terrassen auf Mallorca glaubt Negueruela, dass “wir auch den Betroffenen, die keine Terrasse und nur Innenräume haben, die Möglichkeit geben müssen, sich zu öffnen, damit die Deeskalation dem gesamten Sektor zugute kommt.

Die Nichteinhaltung der Maßnahmen am vergangenen Wochenende, dem ersten seit der neuen Deeskalation, wird Konsequenzen haben. Die Regierung plant, sich mit der Restauration einiger spezifischer Bereiche zu treffen, “um darüber zu sprechen, was passiert ist”.

“Wir werden uns mit dem Sektor treffen, um zu sehen, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die wirtschaftliche Aktivität offen zu halten. Wenn wir sehen, dass in einigen Bereichen die Nichteinhaltung fortbesteht, müssen wir konkret daran arbeiten, dass nicht der gesamte Sektor davon betroffen ist”, sagte Iago Negueruela.

Der Sprecher hat die Maßnahmen, die auf den Balearen trotz der Verbesserung der Inzidenz von COVID-19 bleiben verteidigt und glaubt dass sie nicht übertrieben sind. “Wir sind noch nicht unter 50 Fälle pro 100.000 Einwohner gefallen, es gibt also noch Raum für Verbesserungen.

Beitrag aktualisiert am 08.03.2021 | 15:58