BOIB veröffentlicht neue Beschränkungen für Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das Amtsblatt der Balearen (BOIB) hat an diesem Donnerstag (22.07.2021) die neuen Gesundheitsmaßnahmen veröffentlicht, die die Inseln betreffen, um den Anstieg der Coronavirus-Infektionen der letzten Wochen einzudämmen. Die Beschränkungen, die am Dienstag in einer außerordentlichen Sitzung des Regierungsrates beschlossen wurden, werden mindestens fünfzehn Tage lang in Kraft sein.

>→ BOIB online lesen

Ab diesem Donnerstag (22.07.2021) müssen Bars und Restaurants ihren Ladenschluss auf ein Uhr morgens vorverlegen, der jetzt auf zwei Uhr festgelegt ist. Auch die maximale Anzahl der Personen pro Tisch wurde reduziert, von zwölf auf acht im Freien und von sechs auf vier im Innenbereich. Diese Maßnahme betrifft Bars, Restaurants, Cocktailbars, Konzertcafés und Spielhallen.

AEinblendung

Ein Uhr nachts wird auch die Zeitgrenze für alle anderen Aktivitäten sein, sowohl für kommerzielle als auch für Freizeitaktivitäten, Kultur und Veranstaltungen wie Hochzeiten. “Das Ziel ist es, Exzesse zu bekämpfen und die wirtschaftliche Aktivität unter sicheren Bedingungen aufrechtzuerhalten”, sagte der Minister für Tourismus und Beschäftigung, Iago Negueruela.

Darüber hinaus hat die Regierung um die Zustimmung des Obersten Gerichtshofs gebeten, Versammlungen von “Nicht-Zusammenlebenden”, sowohl in Innenräumen als auch im Freien, zwischen 1.00 und 6.00 Uhr zu begrenzen. Da es sich hierbei um ein Grundrecht handelt, muss die Regierung diesen Schritt unternehmen, und sobald er genehmigt ist, wird die Maßnahme voraussichtlich am kommenden Samstag (24.07.2021) in Kraft treten. Die Staatsanwaltschaft hat bereits ein positives Gutachten über die Grenzen der gesellschaftlichen Zusammenkünfte erstellt.