Briten könnten dank Impfstoff die ersten Urlauber auf Mallorca sein

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Erfolg des Impfstoff-Rollouts in Großbritannien mit fast 19 Millionen geimpften Briten könnte bedeuten, dass die Briten in diesem Sommer auf Mallorca die ersten am Strand sein könnten, so wurde Jet2-Chef Steve Heapy zitiert.

Geschäftsführer Heapy sagte gegenüber Travel Weekly, er hoffe, dass die britische Regierung ihre Reisekorridor-Politik wieder aufnimmt, bei der das Vereinigte Königreich und ausländische Reiseziele bilaterale Vereinbarungen treffen können.

AEinblendung

In einem Webcast von Travel Weekly sagte Heapy, er spreche regelmäßig mit den Regierungen der Auslandsreisemärkte und bestätigte, dass “sie alle die Dinge so schnell wie möglich wieder in Gang bringen wollen”.

Aber der Chef von Großbritanniens zweitgrößtem Reiseveranstalter bestand darauf, dass die Gesundheit an erster Stelle stehen müsse.

“Die Regierungen sind genauso erpicht darauf, dass Menschen in ihre Länder kommen, wie wir es sind, aber sie warten darauf, von ihren Gesundheitsministerien und den Äquivalenten des Innenministeriums zu hören, weil die Sicherheit auch für ihre Regierungen die oberste Priorität ist”, sagte Heapy.

“Das Gute ist, dass wir von allen europäischen Ländern am weitesten fortgeschritten sind, was den Impfstoff angeht, also werden wir hoffentlich das erste Land sein, das reingelassen wird.”