Cala Mondragó

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Cala de sa Font d’en Alís oder Cala Mondragó ist 5,6 Kilometer von s’Alqueria Blanca entfernt, bildet Teil der Cala Mondragó, einer der größten und schönsten mallorquinischen Meereseinschnitte, welcher sich in zwei Strände teilt, s’Amarador und diesen nachfolgend beschriebenen Strand.

Strände & Buchten | Cala Mondragó · Santanyí | Sandstrand
Info | Region Migjorn | Gemeinde Santanyí

Die Tiefe zwischen beiden Buchten erreicht sechs Meter über Sandgrund; sie sind Winden aus Ost-Südost ausgesetzt. 2,1 Seemeilen entfernt befindet sich der Reial Club Marítim Porto Petro.


Cala Mondragó wurde 1992 vom Parlament der Balearischen Inseln zum Naturpark erklärt (785 Hektar, von Montag bis Sonntag zu besichtigen) sowie 1995 von der Europäischen Union zur Area Natural de Especial Interés para las Aves (Naturgebiet von speziellem Interesse für Vögel).
Die Charakteristika dieses Strandes, feiner Sand, nicht sehr tiefes Wasser, sanfte Neigung, machen ihn besonders geeignet für kleine Kinder. In seinem hinteren Bereich befindet sich ein Feuchtgebiet mit Aalen, Wasserschlangen und Vögeln.

Sa Font d’en Alis weist eine hohe Besucherzahl auf, aufgrund seiner Schönheit, das breit gefächerte touristische Dienstleistungsangebot und auch, weil man von hier aus in die gesamte geschützte Zone gelangt. Wenn man einem Weg in Richtung Westen folgt, gelangt man an den Caló des Burgit, während der Weg gen Osten nach s’Amarador führt.

Strandlänge: ca. 75 m · Strandbreite: ca. 60 m

Aktualisiert: