Caló des Màrmols

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Caló des Màrmols ist 14 Kilometer von ses Salines entfernt und die letzte Bucht der Ostküste, die westlich der Gemeinde Santanyí liegt. Ihr Name, wie auch der des dort mündenden, fast immer trockenen Sturzbachs, kommt von der weißen Farbe ihres Sandes und der sie umgebenden Felsgesteine (Màrmol bedeutet Marmor).

Strände & Buchten | Caló des Màrmols · Santanyí | Sandstrand
Info | Region Migjorn | Gemeinde Santanyí

AEinblendung

Dieser hübsche weißblendende Strand ist zwischen Steilwände von 20 Metern höhe eingezwängt die ihm eine Dreiecksform verleihen. Er ist den Ost-Südost-und Südwinden ausgesetzt ist, es bietet sich ein schöner Panoramablick auf den Archipel von Cabrera.

Das saubere durchsichtige Wasser hat einen sandigen Grund, gemischt mit Kies und Kieseln. Die Tiefe kann zwischen drei und vier Metern schwanken. 4,2 Seemeilen entfernt befindet sich die nächst gelegene Hafeneinrichtung Port de Cala Figuera von Santanyí.

Die wenigen Badegäste dieses einsamen unbebauten Strandes kommen mit dem Boot hier an, obwohl es ebenfalls die Möglichkeit gibt, zu Fuß von Cap de ses Salines hierher zu gelangen. Dies ist eine mühsamer Ausflug von fünf Kilometern, der zwischen kleinen Felswänden hindurchführt), sofern man nicht die private Finca Rafal des Porcs nimmt (von der ein Erdweg von 2,5 Kilometern zum Strand führt). Allerdings muss vorher die Genehmigung und auch Information eingeholt werden, da der Weg nicht beschildert ist und man sich sonst verlaufen könnte.

Strandlänge: ca. 40 m · Strandbreite: ca. 35 m

Beitrag aktualisiert am 24.05.2020 | 08:12