Celler Tianna Negre – Verbindung von Funktionalität und Design

Lesedauer des Artikels: 4 Minuten -

Tianna Negre hat 10 Hektar eigene Weinberge, in denen die dunklen Rebsorten Manto Negro, Callet, Syrah und Cabernet Sauvignon und die hellen Rebsorten Moll und Moscatel de Frontignan angebaut werden. Sie sind ein klarer Beweis für die respektvolle Verbindung von Funktionalität und Design.

Das Bauprojekt der Weinkellerei stammt von den Architekten Morlà i Morey und ist ein Gebäude aus Stein, das sich harmonisch in die Landschaft einfügt. Die Vinifikation findet in Edelstahltanks statt. Der Ausbau des Weins wird dann hauptsächlich in Fässern aus französischer und teilweise aus mitteleuropäischer Eiche fortgesetzt. Anschließend wird der Wein in einer Füllanlage auf dem neusten Stand der Technik abgefüllt, um schließlich in Flaschen weiter ausgebaut zu werden.

AEinblendung

Tianna Negre vereint Experimentierfreude und Tradition. Das lässt sich bereits an ihrer fast futuristischen, aber aus altem Stein erbauten Bodega am Ortsrand von Binissalem ablesen.

Tianna Negre gehört zu den Wegbereitern der Einführung immer neuer alter Sorten wie der mallorquinische Sorte Giró Ros und setzt generell auf heimische Rebsorten wie die Manto-Negro und Callet welche mit Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon abgerundet werden.

So entstehen Weine wie der “KM1 Blanco ecológico 2018” aus 100% Prensal Blanc, der “El Columpio Negre 2018” mit 44% Manto Negro, der “Tianna 1 Negre Col.leccio Callet 2017” aus 100% Callet und der “Tianna 2 Negre Col.leccio Mantonegro 2017” aus 100% Manto Negro. Und natürlich viele andere hervorragende Weine.

Über Tianna Negre

Das Etikett unseres ersten Weins, Ses Nines, zeigt unsere Mutter, als sie als Kind auf der Straße ihres Heimatdorfes Consell spielte, einem jener Dörfer mit einer Weinbautradition im Gebiet der Raiguer-Region.

Dieses kleine Mädchen, unsere Mutter, aus einer Bauernfamilie, erbte einen kleinen Weinberg in Consell, der über 35 Jahre alt ist und ausschließlich mit der einheimischen Manto Negro-Traube und im traditionellen Stil mit “politxó” (in einem Entutorado-Glas) bepflanzt ist.

Dank dieses kleinen Grundstücks mit Manto Negro und der Liebe und Fürsorge, die unsere Mutter und die anderen Mitglieder ihrer Familie, die Familie Morey Garau, alle aus Binissalem, für sie bekundete, waren wir begeistert von der Idee, ein Weingut zu bauen, um unsere eigenen Weine herzustellen. Die Idee wurde stärker, und 2004 begann das architektonische Projekt zum Bau des Celler Tianna Negre. Mit Ausdauer und Begeisterung öffnete Celler Tianna Negre seine Türen für die erste Ernte im Jahr 2007.

Seit unseren Anfängen haben wir Land hinzugefügt (2 Ha in der Finca Biniagual, 4 Ha in der Finca Es Pinaret, 5 Ha in der Finca Son Colom, 11 Ha in der Finca Can Parrona, 6 Ha in der Finca Sa Vinyota, 6 Ha in der Finca Es Velar und 21 Ha in der Finca Son Boi). Mit ihnen allen setzen wir die Arbeit am Vermächtnis unserer Mutter fort, mit absolutem Respekt vor dem Land, unseren Weinbautraditionen und autochthonen Sorten.

Unser Hauptziel war es, besondere und elegante Weine zu kreieren, die das Beste von unserer Insel vermitteln und gleichzeitig eine erneuerte Zukunftsvision vermitteln, die die Architektur und die Qualität mit dem, was uns gehört, unserem Land, verbindet. Weine aus autochthonen Trauben mit einem modernen Ansatz.