Costa Cruceros steuert Mallorca ab dem 10. Juli wieder an

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die italienische Reederei Costa Cruceros wird am 10. Juli über ihre Tochtergesellschaft Aida Cruises den Betrieb im Hafen von Palma aufnehmen, wie gestern auf der Fitur der Minister für Tourismus und Beschäftigung, Iago Negueruela, und vom multinationalen Carnival, dem Costa Cruceros und Aida Cruises gehören, bestätigt wurde.

Die Aktion wurde auf der kürzlich erfolgten Reise der Regierungspräsidentin Francina Armengol, des Ministers Iago Negueruela und der Generaldirektorin für Tourismus, Rosana Morillo, nach Berlin konzipiert.

Lesetipp:  Jetzt auch Wohnwagen im Airbnb-Angebot
Costa Cruceros steuert Mallorca ab dem 10. Juli wieder an

“Das Treffen fand mit dem CEO von Carnival, Michael Thamm, statt, der seine Bereitschaft zeigte, die Kreuzfahrten mit Palma wieder aufzunehmen. Die wichtigste Tatsache ist, dass der Hafen von Palma der Ausgangspunkt der Kreuzfahrten sein wird, was einen sehr positiven Effekt hat.

Die Routen, die die “Aida Perla” abdecken wird, werden zwischen Cádiz, Malaga, Cartagena, Barcelona und Palma verlaufen. Die andere planmäßige Route führt von Palma aus nach Alicante, Eivissa, Valencia, Barcelona und zurück zum Hafen von Palma.

Pedro Iriondo von Viajes Kontiki erklärt: “Die Nachricht ist neu und für Palma wird diese Wiederaufnahme des Betriebs zwischen spanischen Häfen sehr wichtig sein. Die Ankunft der Kreuzfahrtpassagiere wird Ausflüge fördern, wird Taxifahrern, dem Handel der Casc Antic von Palma, Lieferanten und Hotels in der Stadt zugute kommen, da 15 % der Kreuzfahrtpassagiere zwischen zwei und drei Tagen bleiben, bevor sie sich an Bord der ‘Aida Perla’ begeben, um die Kreuzfahrt zu beginnen”.

Aida Perla. Das Schiff, das sich derzeit auf den Kanarischen Inseln befindet, wird Anfang Juli im Hafen von Palma eintreffen. Er hat eine Kapazität für 4.000 Kreuzfahrtschiffe, aber Gesundheitsprotokolle haben sein Angebot auf weniger als 2.000 Personen reduziert.

TUI Cruises hat angekündigt, Mitte Juni den Hafen von Palma anlaufen zu wollen, weist aber seitens der APB darauf hin, dass es sich um eine Anfrage für einen Zwischenstopp handelt, der in den kommenden Wochen bestätigt werden muss.