‘Costa Smeralda’ legt auf Mallorca an

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Diesen Dienstag (06.07.2021) wird der Hafen von Palma den Besuch des ersten Mega-Kreuzfahrtschiffes mit internationalen Zwischenstopps seit der Unterbrechung dieses Verkehrs durch die Pandemie empfangen.

Es ist die italienische “Costa Smeralda”, mit einer Kapazität für 6.600 Touristen, die am frühen Morgen ankommt und bis zum Nachmittag bleibt. Vor ihrer Ankunft auf Mallorca besuchte sie die Häfen von Civitavecchia (Rom), La Spezia und Savona in Italien, Marseille in Frankreich und Barcelona.

'Costa Smeralda' legt auf Mallorca an
'Costa Smeralda' legt auf Mallorca an

Bisher war das einzige Kreuzfahrtschiff, das nach der Wiedereröffnung dieses Verkehrs auf Mallorca Halt gemacht hat, die ‘Mein Schiff 2’, mit dem Unterschied, dass sie nur spanische Häfen angelaufen hat und auf der Insel stationiert ist und daher die meisten Passagiere mit dem Flugzeug aus ihren jeweiligen Städten an- und abreisen.

Bei den drei durchgeführten Besuchen sind die Touristen in kleinen Blasengruppen an Land gegangen, mit kaum sozialer Interaktion. Daher waren die Ausgaben auf der Insel minimal.

Die ‘Costa Smeralda’ war eines der letzten Kreuzfahrtschiffe, das Palma Anfang 2020 anlief, kurz bevor der Kreuzfahrtverkehr durch die Coronavirus-Pandemie eingestellt wurde, kurz zuvor eingeweiht und getauft von der Schauspielerin Penelope Cruz, in Italien. Es ist ein Pionierschiff in seinem Antrieb, für seinen hybriden ‘ökologischen’ Antrieb, mit Flüssiggas als Treibstoff, um umweltschädliche Emissionen zu vermeiden. Mit einer registrierten Tonnage von 185.000 Tonnen misst es 337 Meter Länge und 42 Meter Breite und hat 20 Decks.