Das neue TIB-Netz auf Mallorca wird 180 intelligente Haltestellen haben

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das neue Überlandbusnetz von Mallorca, das Anfang des Jahres 2021 in Betrieb genommen wurde, beinhaltet nun eine weitere Verbesserung. Es handelt sich um die Installation von digitalen Säulen an den Haltestellen mit dem Ziel, dem Benutzer mehr Informationen über den öffentlichen Verkehrsdienst und Nachrichten von allgemeinem Interesse über Mallorca zu liefern, um diese Ankunfts- und Abfahrtspunkte der Fahrgäste in intelligente Haltestellen umzuwandeln.

Dies ist eine der Komponenten der Smart Island Mallorca-Initiative, die vom Consell de Mallorca und der öffentlichen Geschäftseinheit Red.es unter Beteiligung des Transportkonsortiums von Mallorca gefördert wird. Diese Initiative wird die Echtzeitinformationen verbessern, die die Busnutzer des TIB-Netzes an 180 Haltestellen auf der ganzen Insel erhalten.

Das neue TIB-Netz auf Mallorca wird 180 intelligente Haltestellen haben

Drei Prototypen wurden bereits an den Haltestellen von Algaida (Ses Escoles), Pollença und Son Caliu (Calvià) installiert – und werden derzeit getestet. Es ist geplant, sie in 177 weiteren Haltestellen zu installieren, sobald die Testphase abgeschlossen ist.

Die digitale Säule ermöglicht die Übermittlung dynamischer Informationen, wie z.B. die nächsten Busdurchfahrtszeiten oder Servicewarnungen, über zwei monochromatische 13,3-Zoll-Bildschirme mit elektronischer Tinte.

Der Digitalmast wird durch eine auf der Oberseite installierte Photovoltaikplatte mit Strom versorgt; das Element hat aber auch die Möglichkeit, an das Stromnetz angeschlossen zu werden. Die 2,6 Meter hohe und 0,45 Meter breite Struktur ist aus Edelstahl gefertigt und verfügt über ein Beleuchtungssystem, um die Informationen bei Nacht besser sichtbar zu machen.

Die intelligenten Haltestellen sind Teil der Smart Island Mallorca-Initiative, die vom Consell de Mallorca und der öffentlichen Geschäftseinheit Red.es gefördert wird, die die Finanzierung bereitstellt. Die strategischen Ziele des Projekts sind die Verbesserung der Lebensqualität der Inselbewohner, die Förderung des Tourismus und die Unterstützung lokaler Unternehmen.