Das Orquestra Simfònica wird seine Tätigkeit am Donnerstag wieder aufnehmen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Fundació Orquestra Simfònica auf Mallorca hat am Dienstag (03.11.2020) zwei positive Fälle von Coronavirus unter ihren Musikern gemeldet, die isoliert wurden, und hat versichert, dass sie Maßnahmen ergriffen hat, um die Sicherheit der Arbeiter und Teilnehmer zu gewährleisten, so dass sie ihre Tätigkeit am Donnerstag (05.11.2020) um 20 Uhr mit dem vierten Konzert der Saison wieder aufnehmen wird.

Wie das Regionalministerium für Präsidentschaft, Kultur und Gleichberechtigung in einer Pressemitteilung erklärte, umfassen die Maßnahmen zur Verhinderung einer Ansteckung neben der Eingrenzung der beiden positiven Fälle auch die Durchführung von Coronavirus-Tests an den restlichen Musikern und die Isolierung der Mitarbeiter, die mit den beiden Betroffenen in Kontakt gekommen sind.

Lesetipp:  Ramon Llull geht in die Luft
Das Orquestra Simfònica wird seine Tätigkeit am Donnerstag wieder aufnehmen

So wird die Sinfonie in dieser Woche erneut im Trui Teatre de Palma aufgeführt, und zwar in einem Konzert des Geigers Frank Peter Zimmermann, der ein Stück für Violine von F. Mendelssohn unter der Leitung von Pablo Mielgo spielt und den Tag mit Beethovens Sinfonie Nr. 6 “La Pastoral” beschließt.

Parallel zu den Konzerten, die bis Ende des Jahres stattfinden werden, setzt die Symphonie die Reihe ‘Sonam per tu’ fort, eine Initiative, die eine Aufführung mit Blechbläsern und Schlagzeug beinhaltet, die an diesem Sonntag um 18 Uhr im Auditorium des Konservatoriums der Balearen stattfindet.

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen, die durch die aktuelle Gesundheitskrise eingeführt wurden, wird die Kapazität begrenzt sein und die Aufführungen werden nach den festgelegten Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen durchgeführt, erinnerte der Exekutivsekretär.