Das TSJB hat die Klage von Gastronomen auf Mallorca gegen die Regierung noch nicht zugelassen

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Oberste Gerichtshof der Balearen (TSJB) hat die Klage von dreißig Unternehmern der Restauration gegen die Regierung wegen der Anti-Covid Maßnahmen in ihrem Sektor noch nicht zur Bearbeitung zugelassen.

Nach juristischen Quellen, hat der TSJB die Klage um diesen strittigen administrativen Prozess (noch) nicht zugelassen, wie man am vergangenen Samstag von der Vereinigung der Gastronomen AREMA sagte.

Die Beschwerdeführer, unterstützt von der Vereinigung der Gastronomen AREMA und Arbeitgeber PIMEM, haben im Moment nicht eine Forderung nach einer vorsorglichen Maßnahme vorgelegt, hat die TSJB informiert.

AEinblendung

In dieser Klage machen die Unternehmer die fehlende Rechtfertigung für die von der balearischen Exekutive auferlegten Beschränkungen geltend, mit dem Ziel, die durch die Schließung von Bars und Restaurants entstandenen Verluste geltend zu machen.

AREMA ist zuversichtlich, dass die TSJB die vorsorgliche Schließung von Gastgewerbebetrieben aufhebt, wie es im Baskenland geschehen ist.