Der Fischpirat Mallorca – deutlich mehr als nur Fischbrötchen

Lesedauer des Artikels: ca. 4 Minuten -

Seit einigen Monaten trotzt der Fischpirat Mallorca der Corona-Krise und bietet in seinem Lokal in Palma frische Fischgerichte und leckere “Snacks”. Ein wahrlich nicht leichtes Unterfangen, fiel die Eröffnung doch mitten in die “Corona-Krise”. Aber das Konzept ist nicht nur schlüssig, sondern vor allem überzeugend. Davon zeugen auch die durchweg positiven Resonanzen, auch in den sozialen Netzwerken.

Unter der Leitung von Joachim Bähre, Koch mit Leidenschaft und vor allem beruflicher Qualifikation bietet der Fischpirat Mallorca, im Shopping-Center „La Ribera“, in unmittelbarer Nähe des Deutschen Supermarkt SAM, eine vielfältige Fisch-Speisekarte.

Lesetipp:  Behindertengerechte Strandzugänge in Palma eröffnen heute
Der Fischpirat Mallorca - deutlich mehr als nur Fischbrötchen
Der Fischpirat Mallorca - deutlich mehr als nur Fischbrötchen

Und eines gleich vorweg, alles von bester Qualität und “Fangfrisch” sozusagen. Dabei waren die Pläne von Joachim, der mit seinem Catering-Unternehmen “Hollyfood-Catering” über entsprechende und langjährige Gastroerfahrung verfügt, eigentlich ganz anders. Aber das kennt man ja – “meist kommt es anders, vor allem als man denkt”.

Der Fischpirat Mallorca
Der Fischpirat Mallorca

Gestartet mit einem “Fish-Food-Truck”, der aber Coronabedingt vorerst schliessen musste, eröffnete Joachim nach einigen Überlegungen dann das Lokal in der Nähe der Playa de Palma. „Mit dem letzten Ersparten haben wir dann den Fischpiraten hochgezogen“, erzählt Joachim stolz, der seinen Laden liebevoll auch „Klein-Sylt“ nennt.

Aber warum gerade ein Fisch-Lokal auf Mallorca? „Weil ich durch und durch Koch bin. Aus Hamburg, also sowieso die Liebe zum Fisch.“ Und das spürt – und vor allem schmeckt man auch, die Gerichte sind dermassen schmackhaft, man weiss gar nicht was man zuerst probieren / bestellen soll. Da ist regelmässiges Wiederkommen vorprogrammiert.

Der Fischpirat Mallorca
Der Fischpirat Mallorca

Neben dem Fischpiraten, den es jetzt seit einigen Monaten an der Playa de Palma gibt, läuft nun auch sein “Hollyfood-Catering” in Deutschland wieder an. Aber auch auf Mallorca gehört der Lieferservice, anfänglich eher klein und von “zuhause” aus, mittlerweile zum festen Bestandteil des Angebotes, genauso wie “Fish to go”.

Was gab es denn zu essen?

Angefangen hat es mit einem “Gruss aus der Küche“, lecker und frisch marinierte Heringsstückchen, da war schon sichtbar dass hier ein echter Koch am Werk ist. Fein und gleichmässig klein geschnittene Stückchen, ein wenig in der Machart an Tartar erinnernd. Dann ging es weiter mit unserer Auswahl. “Krabbenbrötchen“, “Sahne-Heringsfilet“, “Kibbeling“.

Jeder Gang für sich von der Portionsgrösse als Hauptmahlzeit mehr als ausreichend. Das Krabbenbrötchen – mehr als reichlich mit Krabben belegt, der Sahne-Hering frisch und fruchtig mit Apfel und Gurke – wie es sich gehört. Hier war erneut die Kunst des Kochs zu erkennen, neben hervorragend abgeschmeckter Sahne-Sauce auch an der toll geschnittenen Apfel- und Gurkenstücken zu merken.

Zum Kibbeling – in 2 Portionsgrössen zu wählen – herrlich knusprig ausgebackene Panade – und so gar nicht fettig, gibt es Bratkartoffelscheiben – mit herrlicher Specknote und feinem Zwiebelgeschmack – und frischen Feldsalat – und das ist schon Kochkunst Feldsalat “knirschfrei” zu servieren. Und als I-Tüpfelchen eine frisch zubereitete, leichte und äusserst leckere Remouladensauce. In Abwandlung an einen bekannten Werbeslogan würde ich sagen “Joachim, hier kommt der Genuss”!

Grosse Kochkunst, Fischverständnis – “grosses Kino” vom Vorführer Joachim Bähre. Fazit: Wenn es Fisch sein soll, frisch und schmackhaft zubereitet, führt kein Weg am Fischpirat vorbei.

Der Fischpirat Mallorca
Calle Marbella, 16 | 07610 Palma
Tel.: +49 172 4121885
E-Mail: hollyfood04@web.de
Web: www.hollyfoodcatering.com/fischpirat/

Beitrag aktualisiert am 05.03.2021 | 14:02