Deutschland und Großbritannien heben Reisebeschränkungen für geimpfte Menschen auf

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Deutschland und das Vereinigte Königreich werden die Reisebeschränkungen für alle geimpften Personen aufheben. Dies ist Teil der Deeskalationsstrategie, um den Tourismus in dieser Sommersaison zu den Urlaubszielen im Mittelmeerraum zu fördern. Die Balearen sind aufgrund ihrer geringen Infektionsrate gut positioniert, um von allen Änderungen und Vorschriften zu profitieren, die in den nächsten Tagen eintreten.

Geimpfte Touristen müssen statt eines negativen Tests nur den Impfpass vorlegen. Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn befürwortet diese Maßnahme, um den Personen- und Reiseverkehr ins Ausland zu ermöglichen.

AEinblendung

Das Auswärtige Amt wird in diesem Sinne bis Freitag (07.05.2021) bekannt geben, ob es die Balearen als “sichere grüne Zone” einstuft. Die Zeitung “The Times” berichtete in ihrer gestrigen Ausgabe, dass die britische Regierung sichere Korridore mit den Balearen, den Kanarischen Inseln, den griechischen und den portugiesischen Inseln einrichten wird, da dort die Ansteckungsgefahr am geringsten ist.

Die Tatsache, dass London die Inseln als “grüne Zone” auf der Gesundheitsampel führt, bedeutet, dass britische Touristen, die auf Mallorca, Menorca, Eivissa und Formentera ankommen, von jeglicher Art von Quarantäne befreit sind, wenn sie aus ihrem Urlaub zurückkehren, mit Ausnahme von Testkontrollen, “aber es ist eine große Erleichterung für die gesamte europäische Tourismusindustrie”, sagen die Reiseveranstalter.

Jet2, TUI UK und EasyJet erwarten Entwicklungen in Kürze. Das Gleiche gilt für die deutschen Reiseveranstalter TUI, Alltours, FTI, DER Touristik und Schauinsland. Der deutsche und der britische Fremdenverkehrsverband DRV bzw. ABTA sind sich einig, dass, je schneller die Unklarheiten über die Beschränkungen geklärt sind, “die touristische Nachfrage profitieren wird und folglich die Buchungen für die Balearen für die Monate Juli, August und September allmählich zunehmen werden”.