Día de los Santos Inocentes 2019

Lesedauer des Artikels: 3 Minuten -

Es ist eine der beliebtesten und lustigsten Traditionen der spanischen Weihnacht. Es wird am 28. Dezember gefeiert und an diesem Tag ist es erlaubt, Witze zu machen und es ist üblich, auf bekannten Weihnachtsmärkten wie dem auf der Plaza Mayor in Madrid lustige Artikel zu kaufen.

Dabei handelt es sich um das Äquivalent zum 1. April in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Entsprechend gehört es zur Tradition, Freunde und Bekannte an diesem Tag zu veräppeln.

Es scheint, dass diese Feier an eine biblische Episode erinnert, die mit König Herodes in Verbindung steht, obwohl sie sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem lebhaften Tag entwickelt hat, an dem die Medien selbst gewöhnlich einige verrückte und falsche Nachrichten berichten.


Einer der am meisten verbreiteten Witze an diesem Tag ist es, jemandem (ohne dass er es bemerkt) eine kleine weiße Papierpuppe auf den Rücken zu legen. Auf vielen Weihnachtsmärkten (meist auf den großen Plätzen der Stadt) findet man jedoch alle möglichen lustigen Dinge (Perücken, Juckpulver, falsche Tinte…).

In vielen Gegenden Spaniens werden am 28. Dezember auch andere Feste gefeiert. Beispiele dafür sind das Fest der Locos de Jalance (in Valencia regiert der Bürgermeister von Los Locos 24 Stunden lang die Stadt), das Fest der Santos Inocentes de Nogalte (in Murcia, mit populären Tänzen und Gruppengesängen), der Tanz der “Los Locos” in Fuente Carreteros (in Cordoba), der “Obispillo” (gefeiert in Orten wie Burgos, Palencia und Murcia. Ein Kind wird ausgewählt, um für einen Tag die Funktionen eines Bischofs zu übernehmen) oder die “Festa dels Enfarinats” von Ibi (in Alicante, wo es eine “Schlacht” aus Eiern, Mehl und Feuerwerkskörpern gibt).