Die Landwirtschaft will sich mit den Consell zusammenschließen, um den Verbrauch und die lokale Nahrungsmittelproduktion zu steigern

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung traf heute Vormittag (19.06.2020) mit den Verantwortlichen für Wirtschaftsförderung der Räte von Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera zusammen, um eine gemeinsame Strategie umzusetzen und so die Kräfte zu bündeln, um einerseits die lokale Produktion und den Verbrauch dieser Produkte zu steigern und andererseits den nationalen und internationalen Export von Nahrungsmitteln von allen Baleareninseln zu fördern.

AEinblendung
Websolutions

Was dieses zweite Ziel anbelangt, so sagte die für den Sektor zuständige Stadträtin Mae de la Concha am Ende des Treffens, dass “es eine große Herausforderung ist, die wir in Abstimmung mit den Räten und dem Sektor annehmen wollen, um auf unserem Gebiet und in unserem Meer viel rentabler zu arbeiten und unsere Wirtschaft weiter zu diversifizieren. Was die Zusammenarbeit mit den Institutionen der Insel zur Verbesserung des lokalen Verbrauchs und der Produktion betrifft, so hat De la Concha positiv bewertet, dass “wir alle in die gleiche Richtung rudern: die Verbesserung des Lebens unserer lokalen Produzenten”.

Bei dem per Videokonferenz abgehaltenen Treffen präsentierte jeder der Räte seine Maßnahmen und Strategien, um angesichts der Folgen des durch COVID-19 verursachten Alarmzustands und der Schließung des Gaststätten- und Hotelgewerbes in den letzten Monaten einen Absatzmarkt für lokale Produkte zu schaffen, sowie Initiativen zur Förderung ihrer Produkte. Das Regionalministerium seinerseits hat seine Ziele in Bezug auf die mittelfristige Förderung erläutert und erklärt, wie es bei der Umsetzung des öffentlichen Nahrungsmittelkaufprogramms und des Schockplans für den Primärsektor vorankommt.

Das Ministerium war bei dem Treffen durch Stadtrat De la Concha, die Generaldirektorin für Politik der Ernährungssouveränität, Paula Valero, und den Kabinettschef des Ministeriums, Fernando Fernández, vertreten. An den Beratungen nahmen teil: der Consellero Jaume Alzamora und der Inseldirektor Joan Font, von der de Mallorca, die Inseldirektorin Pilar Pons, Menorca, Josep Lluís Joan, von der de Eivissa, und Sergio Jimenez, Formentera.