Die Woche | 24.08. – 30.08.2019

Der Wochenrückblick - präsentiert von Das Inselradio

Der Wochenrückblick - präsentiert von Das Inselradio

Atlético Baleares spielt erstmals in „neuem“ Stadion
Für Atlético Baleares steht am Sonntag (01.09) das erste Heimspiel der neuen Saison an. Um 12:00 Uhr trifft der Inselclub in Palma auf die Reserve von Las Palmas. Austragungsort der Partie ist allerdings nicht wie in den letzten Jahren das Stadion des balearischen Fußballverbandes Son Malferit. Wie Präsident Ingo Volckmann bekannt gegeben hat, wird der Club erstmals im neu renovierten „Estadi Balear“ spielen. Das Stadion ist vor rund sechs Jahren wegen akuter Einsturzgefahr geschlossen worden, später folgte der Abriss. Pünktlich zum Ligastart wollte der Club seine alte Spielstätte saniert haben und das ist auch gelungen: Die neue Tribüne fasst rund 2.700 Zuschauer, außerdem wurde ein Naturrasen verlegt. In Zukunft, so Volckmann, besteht die Möglichkeit, die Kapazität auf bis zu 6.000 Zuschauer zu erhöhen.


Jetzt Neu! Alle News direkt per TELEGRAM auf Ihr Smartphone

100 Tonnen Müll aus Palmas Sturzbach Sa Riera entfernt
Palmas Stadtwerke Emaya haben in den vergangenen Tagen um die 100 Tonnen Müll aus dem Sturzbach Sa Riera entfernt. Das hat die Stadt jetzt bekannt gegeben. Begonnen wurde mit den Arbeiten bereits vor einer Woche und genau pünktlich vor den starken Regenfällen am Dienstag konnten sie abgeschlossen werden. Allerdings fehlen noch einzelne Abschnitte, in denen der Sturzbach Sa Riera bisher noch nicht von Schutt und Unrat befreit wurde. Diese Maßnahme ist wichtig, um die künstlich angelegten Kanäle für Unwetter zu wappnen. Sobald es starke Regenfälle gibt, treten die Sturzbäche ansonsten über die Ufer und der Müll wird ins Meer gespült.
Ryanair-Piloten drohen mit Streiks im September

Schlechte Nachrichten für viele Herbsturlauber auf Mallorca.
Bei dem irischen Billigflieger Ryanair könnte es im September zu mehreren Flugausfällen kommen. Nachdem vor einigen Wochen bereits das Kabinenpersonal ankündigte, an mindestens 10 Tagen im September die Arbeit niederzulegen, drohen jetzt auch mehrere Piloten der Fluggesellschaft mit Streiks. Der Grund: Ryanair plant, die Standorte an den Flughäfen Teneriffa, Gran Canaria und Gerona zu schließen. Noch ist der Streik nicht offiziell angemeldet, die Flugausfälle wegen der Pilotenstreiks drohen für den 19., 20., 22., 27. und 29. September.

Kuh-Dieb auf Mallorca gefasst
Beamte der spanischen Nationalpolizei haben in dieser Woche an Mallorcas Playa de Palma einen Mann verhaftet, der versucht hat, eine Deko-Kuh zu stehlen. Der Dieb, der bereits Polizeibekannt ist, hatte die lebensgroße Schaufensterfigur aus einem Geschäft gestohlen. Laut Pressemitteilung lockerte er die Kuh zunächst aus ihrer Befestigung, einen Tag später filmten ihn die Überwachungskameras dabei, wie er samt Kuh aus dem Geschäft ging. Nach einer Verfolgungsjagd mit dem Sicherheitspersonal ließ der Mann die Kuh fallen, wenig später konnte er von Polizeibeamten festgenommen werden.

Neue Beleuchtung für Palmas Kathedrale
Palmas Kathedrale bekommt eine neue Beleuchtung.
Wie das Rathaus jetzt bekannt gegeben hat, sollen dafür insgesamt zwei Millionen Euro investiert werden.
Der Stadtrat für Infrastruktur hat jetzt den neuen Entwurf des Beleuchtungsprojekts veröffentlicht.
Zum einen sollen elf historisch aussehende Laternen installiert werden, weiter ist geplant, über 500 Strahler rund um die Kathedrale zu positionieren.
Die Stadt will so, die besonders bedeutenden Elemente der Kathedrale hervorheben, der Abschluss des Projekts ist für Januar 2020 geplant.
Aktuell wird das Gebäude von LEDs beleuchtet, die erst kürzlich angebracht wurden. Diese wurden anschließend von den Denkmalschützern stark kritisiert.

58.000 Personen auf den Balearen haben ein Alkoholproblem
Anlässlich ihres 32. Geburtstags hat Mallorcas Anti-Drogen-Stiftung “Proyecto Hombre” jetzt aktuelle Daten zum Drogenkonsum auf den Balearen bekannt gegeben. Die gängigste Droge ist der Alkohol: Auf den Inseln sollen rund 58.000 Personen im Alter von 15 bis 64 Jahren ein Alkoholproblem haben, also rund 7,5 Prozent der Bevölkerung.
Alarmierend sei, so die Stiftung, dass so viele junge Menschen regelmäßig zum Alkohol greifen: Knapp die Hälfte der Schüler im Alter von zwölf bis 16 Jahren hat sich im letzten Jahr mehrmals betrunken. Das Einstiegsalter für den ersten Alkoholkonsum liege auf den Balearen bei 14.
Vor allem Frauen mit einem Alter von 50 bis 55 Jahren und einem Alkoholproblem ließen sich im letzten Jahr von der Anti-Drogen-Stiftung “Proyecto Hombre” helfen.

Neue TÜV-Station auf Mallorca
In der Gemeinde Calvià auf Mallorca entsteht bald eine neue TÜV-Station. Das haben jetzt der Inselrat und die Stadtverwaltung von Calvià gemeinsam beschlossen. Mit der Errichtung des PKW-Kontrollzentrums will man vor allem gegen die Terminengpässe auf der Insel vorgehen. Autofahrer, die eine neue Prüfplakette für ihr Fahrzeug brauchen, müssen sich aktuell auf bis zu drei Monate Wartezeit einstellen. Entstehen soll die neue ITV-Station im Industriegebiet Son Bugadelles, die Verantwortlichen der Gemeinde hoffen, das Projekt so schnell wie möglich umsetzen zu können.

Mallorca ist Drehort für Love Island
Mallorca ist Drehort für die dritte Staffel von „Love Island“, die ab 9. September auf RTL 2 ausgestrahlt wird.
Gedreht wird auf einer Finca zwischen Santa Margalida und Son Serra de Marina. Dort werden zwölf Singles vier Wochen lang isoliert von der Außenwelt leben, unter ständiger Beobachtung von Videokameras. Um in der Villa bleiben zu können, muss man mit einem anderen Bewohner verbandelt sein, bestenfalls aus Liebe.
Per interaktiver App können die Zuschauer mitentscheiden, welcher Single die Luxus-Villa verlassen muss. Das Durchhalten lohnt sich: Das Gewinner-Paar hat nach der Show womöglich nicht nur den Partner fürs Leben gefunden, dem Sieger winkt auch eine Prämie von 50.000 Euro.

Preise für Flüge zwischen den Baleareninseln im Juli gesunken
Der Durchschnittspreis für Flüge zwischen den Baleareninseln ist im Juli um acht Prozent gesunken. Das belegt eine jetzt veröffentlichte Studie der Generaldirektion für Luftverkehr. Vergleicht man die diesjährigen Kosten für Hin- und Rückflugtickets mit den Preisen aus den Jahren 2017 und 2018 bezahlen Urlauber, die von Mallorca nach Ibiza reisen im Schnitt rund zehn Euro weniger. Ohne den 75-prozentigen Residentenrabatt lagen die Kosten im letzten Monat bei durchschnittlich 150 Euro. Residenten zahlten für dieselbe Strecke nur 33 Euro.

Flugunglück auf Mallorca
Bei einem Flugunglück auf Mallorca sind am Sonntag (25.08) insgesamt sieben Menschen ums Leben gekommen. Der Unfall, bei dem ein Helikopter mit einem Ultraleichtflugzeug zusammenprallte, ereignete sich in dem Gebiet zwischen Inca und Costix. Aktuellen Ermittlungen zu Folge sahen sich beide Piloten erst im letzten Moment, sodass sie nicht mehr ausweichen konnten. Bei den Opfern handelt es sich unter anderem um eine deutsche Familie mit zwei Kindern, einen italienischen Piloten und zwei Spanier.

DeutschEspañolEnglishРусский
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.