Die zehn beliebtesten Strände auf Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 11 Minuten -

Eine Hitzewelle hatte Europa im Juni fest im Griff und ein Ende ist für diesen Sommer noch lange nicht in Sicht. Experten sagen für die kommenden Wochen weitere Rekordwerte voraus und warnen vor hohen Temperaturen. Wie lassen sich diese besser ertragen als am Meer?

In vielen deutschen Bundesländern sind bereits Sommerferien und, wie jedes Jahr, zieht es viele Bundesbürger auf ihre Lieblingsinsel: nach Mallorca. Die Balearische Insel begeistert mit spektakulären Stränden und türkisfarbenem Meer und verspricht den perfekten Strandurlaub.

AEinblendung
Websolutions

Doch welches sind eigentlich die beliebtesten Strände und Buchten? Holidu, die Suchmaschine für Ferienhäuser, ist dieser Frage nachgegangen und hat, basierend auf Google-Daten, ein Ranking der beliebtestens Strände Mallorcas ermittelt. Dabei wurden alle Strände betrachtet, die mehr als 500 Rezensionen sowie mindestens 4.5 Sterne erhalten haben. Überraschend: Es sind häufig die kleinen Buchten und nicht die großen, breiten Sandstrände, die den höchsten Anklang finden. Hier sind die Top Ten der beliebtesten Strände auf Mallorca:

1. Strand von Sa Calobra Torrent de Pareis | Bewertung auf Google: 4,7 bei 3.920 Reviews
Der beliebteste Strand auf Mallorca ist eine große Überraschung, denn er befindet sich an der Nordküste, abseits der typischen Touristenorte, und ist nicht leicht zu erreichen. Die Rede ist hier vom Strand Sa Calobra, der genaugenommen ein schmaler Sandstreifen zwischen zwei Felsklippen ist. An dieser Stelle fließt der Bach Torrent de Pareis ins Meer und die malerische Umgebung sorgt für Hochgefühle bei Fotografen und Naturliebhabern. Das Baden ist vor diesem imposanten Panorama für jeden ein Erlebnis – ebenso wie der Weg zu dem kleinen Strand. Besucher müssen zunächst etwa 900 Höhenmeter überwinden und einen Fußgängertunnel durchqueren. Der einfachere Zugang erfolgt hier sicherlich mit einem Ausflugsboot.

Strand Sa Calobra Torrent de Pareis - Credits Holidu via Pixabay
Strand Sa Calobra Torrent de Pareis – Credits Holidu via Pixabay

2. Caló des Moro | Bewertung auf Google: 4,7 bei 2.040 Reviews
Auf Platz zwei des Rankings befindet sich die pittoreske Badebucht Caló des Moro, die westlich des kleinen Ortes CalaLlombards im Südosten Mallorcas liegt. Eine Besonderheit des beliebten Sandstrands ist, dass seine Größe vom Wellengang abhängt. Fällt er besonders stark aus, ist der Strand quasi nicht vorhanden. Obwohl durch das Meer Pflanzenreste angespült werden und die Bucht eben nicht immer eine breite Sandfläche bietet, ist die Caló des Moro bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Immerhin sind das Ufer und die Umgebung naturbelassen und das Panorama beeindruckend. Wer hier Einsamkeit vermutet, liegt allerdings falsch. In der Hochsaison liegen Sonnenanbeter wie in einer Sardinenbüchse dicht aneinandergereiht. Wer kann, sollte unbedingt auf die Nebensaison ausweichen.

Caló¦ des Moro - Credits Tommie Hansen via Flickr (1) (cc by 2.0)
Caló¦ des Moro – Credits Tommie Hansen via Flickr (1) (cc by 2.0)

3. Cala Llombards | Bewertung auf Google: 4,6 bei 3.328 Reviews
Nur zwei Kilometer Luftlinie entfernt von der Caló des Moro, östlich des kleinen Wohnorts CalaLlombards, befindet sich die gleichnamige Badebucht, die mit einem feinen Sandstrand vor malerischer Kulisse überzeugt. Damit liegen zwei der drei beliebtesten Strände an der Südostküste in der Gemeinde Santanyí. Der Strand ist eingerahmt von Klippen mit mediterranem Bewuchs, was für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. Sonnenschirme und Liegestühle laden zum Entspannen ein. Genug Platz für das eigene Handtuch ist ebenfalls vorhanden, und wer mag, weicht auf die Klippen aus und genießt, etwas abseits, die sattgrüne Umgebung mit Blick auf Meer und Strand. Mutige wagen sogar den Sprung von den Klippen direkt ins Meer.

Cala Llombards - Credits dronepicr via Wikimedia (1) (cc by 2.0)
Cala Llombards – Credits dronepicr via Wikimedia (1) (cc by 2.0)

4. Cala Mondragó | Bewertung auf Google: 4,6 bei 2.249 Reviews
Die idyllischen Buchten Mallorcas ähneln sich in vielen Merkmalen: Auch die CalaMondragó, die auf Platz vier des Rankings liegt, ist auf beiden Seiten von Klippen umgeben und ein absoluter Hingucker dank feinem Sandstrand und üppiger Vegetation. Außerdem liegt auch sie an der Ostküste Mallorcas, nicht weit von den Stränden entfernt, die die Plätze zwei und drei der Top Ten belegen. Eine Besonderheit dieser Bucht ist aber, dass sie inmitten des Naturparks Mondragó liegt und der perfekte Zufluchtsort für Naturliebhaber ist. Wer die Ohren spitzt, wird verschiedene Vogelarten singen hören und mit viel Glück sogar das seltene Schwarzkehlchen entdecken. Für Abwechslung sorgen außerdem die Wanderwege im Naturschutzgebiet. Hier Spazieren gehen, die Gerüche der mallorquinischen Natur in sich aufsaugen und entschleunigen – ein Aufenthalt an der CalaMondragó verspricht den perfekten Urlaubstag!

Cala Mondragó - Credits Falco Ermert via Flickr (1) (cc by 2.0)
Cala Mondragó – Credits Falco Ermert via Flickr (1) (cc by 2.0)

5. Playa de Muro | Bewertung auf Google: 4,6 bei 519 Reviews
Mit dem goldenen, kilometerlangen Sandstrand befindet sich auf Platz fünf nun der erste Strand in diesem Ranking, der in einem größeren Touristenort an der Küste liegt: in Alcúdia. Playa de Muro ist dabei ein Abschnitt eines insgesamt sechs Kilometer langen Strandes – die längste zusammenhängende Strandfläche, die Mallorca zu bieten hat. Im Gegensatz zu den pittoresken Badebuchten zeichnet sich der Strand vor allem durch eine hervorragende Infrastruktur aus. Zahlreiche Restaurants und Strandbars laden zum Einkehren ein und es gibt ein hohes Angebot an Aktivitäten, insbesondere auch für Kinder! Weil das Wasser zudem sehr flach ist und es viele Schritte braucht, bevor es langsam tiefer wird, ist dieser Strand vor allem bei Familien sehr beliebt.

Playa de Muro - Credits iwib2009 via Flickr (cc by 3.0)
Playa de Muro – Credits iwib2009 via Flickr (cc by 3.0)

6. Playa de Formentor | Bewertung auf Google: 4,5 bei 4.654 Reviews
Wer den Strand Playa de Formentor im äußersten Norden der Insel besucht und die etwas strapaziöse Anreise über Serpentinen auf sich nimmt, wird mit spektakulären Ausblicken auf die Bucht Badia de Pollença sowie die Ausläufer des Tramuntana-Gebirges belohnt. Schattenspendende Bäume säumen den Strand und sorgen für das richtige Ambiente für eine Siesta. Zu beobachten gibt es allerdings auch einiges: Da die Anfahrt zum Strand nicht jeder auf sich nehmen mag, legen in der Bucht private Yachten und Ausflugsboote an, die das Panorama schon fast kitschig wirken lassen. Dank eines attraktiven und vielseitigen Wassersportangebots, sind darüber hinaus Tretboot- und Kanufahrer, Windsurfer und Stand-Up-Paddler auf dem Wasser zu sehen. Bestimmt ist auch etwas für Sie dabei! Wer es gerne weniger aktiv hat, lässt sich Drinks an die zum Luxushotel Formentor gehörenden Liegeplätze bringen. Das nötige Kleingeld sollten Ausflügler unbedingt dabei haben – auch die Parkplätze liegen preislich etwas über dem Durchschnitt.

Playa de Formentor - Credits Antonio de Lorenzo via Wikimedia (cc by 2.5)
Playa de Formentor – Credits Antonio de Lorenzo via Wikimedia (cc by 2.5)

7. Cala Agulla | Bewertung auf Google: 4,5 bei 2.226 Reviews
Beach Boys und Strandnixen kommen am kleinen Badestrand der CalaAgulla, die mit türkisfarbenem Wasser und hellem Sandstrand karibisch anmutet, auf ihre Kosten. Nicht weit vom beliebten, mittelalterlichen Städtchen Capdepera entfernt ist die geschwungene Bucht eine Anlaufstelle für Touristen – nicht zuletzt dank der wilden Schönheit der recht unverbauten Umgebung, die sich durch flache Felsen, typisch mediterrane Pflanzen und Dünen auszeichnet. In direkter Nachbarschaft befindet sich der Küstenort CalaRatjada, der sich bei Touristen besonderer Beliebtheit erfreut. Dementsprechend voll kann es auf dem Strandabschnitt der CalaAgulla zur Hauptreisezeit werden.

Cala Agulla - Credits Olaf Tausch via Wikimedia (cc by-sa 3.0)
Cala Agulla – Credits Olaf Tausch via Wikimedia (cc by-sa 3.0)

8. Cala Domingos | Bewertung auf Google: 4,5 bei 1.334 Reviews
Genaugenommen handelt es sich bei der Cala Domingos um eine Doppelbucht mit zwei Stränden: Domingos Gran und die kleine Schwester Domingos Petits. Nur durch einen Felsvorsprung voneinander getrennt kann der Strand ganz einfach zu Fuß gewechselt werden, wenn man sich an einem satt gesehen hat. Da die Bucht im Süden des Ferienortes Cales de Mallorca liegt, ist mit hohem Andrang zu rechnen. Domingos Gran befindet sich zudem direkt vor einem Clubhotel – vielleicht nicht jedermanns Sache – und auch Domingos Petits liefert kein reines Naturpanorama, doch tut dies dem Badespaß keinen Abbruch. Die ansässigen Strandbars bieten außerdem schmackhaftes Essen sowie gekühlte Getränke und laden zum Verweilen ein. Aufpassen sollten vor allem ungeübte Schwimmer an windigen Tagen, an denen es zu einem höheren Wellengang kommen kann.

Cala Domingo Petits - Credits Magdalena moeller via Wikimedia (cc by-sa 4.0)
Cala Domingo Petits – Credits Magdalena moeller via Wikimedia (cc by-sa 4.0)

9. Playa Cala Gran | Bewertung auf Google: 4,5 bei 1.299 Reviews
Wie die meisten Strände in diesem Ranking befindet sich auch der neunte Platz an der Südostküste Mallorcas – in diesem Fall in dem populären Ferienort Calad’Or. Dicht an dicht reihen sich hier Ferienhäuser, Hotels, Restaurants, Bars, Cafés und Eisdielen aneinander. Was den Ort bei sonnenhungrigen Touristen so beliebt macht, sind nicht zuletzt die vielen, geschützt liegenden Buchten, die Schwimmvergnügen im ruhigen, azurblauen Meer versprechen. Der beliebteste Strand ist in der fjordartigen Bucht Cala Gran. Zwar ist die Sandfläche nicht ganz so groß, wie der Name vermuten lässt, doch findet man selbst zur Hochsaison im hinteren Bereich stets noch ein Plätzchen für sein Handtuch.

Cala Domingo Petits - Credits Magdalena moeller via Wikimedia (cc by-sa 4.0)
Cala Domingo Petits – Credits Magdalena moeller via Wikimedia (cc by-sa 4.0)

10. Cala Sa Nau | Bewertung auf Google: 4,5 bei 1.248 Reviews
Den letzten Platz des Rankings belegt die Badebucht Cala Sa Nau, die zur Gemeinde Felanitx gehört und die sich durch typisch mediterranen Bewuchs und braun-rötliche Erde auszeichnet.In dieser naturbelassenen, versteckten Oase kommt der gestresste Urlauber endlich zur Ruhe. Nur die Anfahrt fällt nicht ganz so bequem aus, denn die Zufahrtsstraße ist sehr schmal. Für Entlohnung sorgt aber das klare Wasser, der goldene, feine Sandstrand und schattige Liegeplätze. Die malerische Bucht ist in jedem Fall die perfekte Anlaufstelle für alle Altersklassen und ein würdiger Abschluss der Top Ten der beliebtesten Strände Mallorcas.

Cala Sa Nau - Credits RafelJuan via Wikimedia (cc by-sa 3.0)
Cala Sa Nau – Credits RafelJuan via Wikimedia (cc by-sa 3.0)

Methodik:
Das Ranking wurde im Juli basierend auf Google-Daten (Stand: Juni 2019) erstellt. Dabei wurden alle Strände Mallorcas berücksichtigt, die als solche in Google gekennzeichnet waren. Von über 200 Ergebnissen haben wir manuell doppelte oder falsche Erwähnungen aussortiert. Das Ranking wurde auf Basis von Google-Bewertungen erstellt, wobei nur Strände mit einer Bewertung von 4,5 oder mehr und mit mindestens 500 Bewertungen berücksichtigt wurden. Holidu erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Über Holidu

Die Holidu GmbH mit Sitz in München ist eine weltweit führende Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen. Als Vergleichsportal prüft Holidu Millionen Ferienunterkünfte von hunderten Buchungsseiten und ermöglicht eine Preisersparnis von bis zu 55 % für dieselbe Unterkunft im selben Reisezeitraum. Um bei den verschiedenen Anbietern die identischen Objekte zu finden und den besten Preis zu zeigen, nutzt die Suchmaschine eine selbst entwickelte Bilderkennungstechnologie. Das Start-up wurde 2014 gegründet und befindet sich seitdem auf rasantem Wachstumskurs. Holidu wurde 2018 vom unabhängigen Verbrauchermagazin „Guter Rat“ als beste Suchmaschine für Ferienhäuser ausgezeichnet. www.holidu.de

Folgen Sie uns in Social Media:
Instagram unterhttp://www.instagram.com/holidu/www.instagram.com/holidu/
Twitter unter www.twitter.com/Holidu
Facebook unter www.facebook.com/holidude
LinkedIn unter www.linkedin.com/company/holidu/

Quelle & Fotos: Pressemitteilung