Drohne bringt Futter und Wasser zu den von Lava eingeschlossenen Tieren auf La Palma

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Das Cabildo de La Palma hat sich bei zwei lokalen Unternehmen, Ticom Soluciones und Volcanic Life, bedankt, die seit fünf Tagen mit einer Drohne Futter und Wasser für die Tiere transportierten, die in der Hochebene von Todoque von der Lava eingeschlossen sind.

Die Stadträtin für Sicherheit und Notfälle, Nieves Rosa Arroyo, teilte in einer Erklärung mit, dass diese Situation vor fünf Tagen entdeckt wurde und dass nach Durchführung der entsprechenden Sicherheitsstudien Ticom Soluciones SL. und Volcanic Life mit der Aufgabe der Versorgung und der Wasserversorgung mit Hilfe von Drohnen betraut wurden.

Lesetipp:  Maskenpflicht ebenso für Kinder ab 6 Jahren
Drohne bringt Futter und Wasser zu den von Lava eingeschlossenen Tieren auf La Palma
Drohne bringt Futter und Wasser zu den von Lava eingeschlossenen Tieren auf La Palma

Die Stadträtin hob auch die Arbeit dieser Unternehmen hervor, die sich selbstlos für den Notfall zur Verfügung gestellt haben und deren Arbeit für das Auffinden und die Versorgung der Tiere von grundlegender Bedeutung war.

Sie verfügen auch über eine tierärztliche Beratung zur Auswahl der am besten geeigneten Futter- und Wasserversorgung in dieser Art von Situation.

Beide Unternehmen haben mitgeteilt, dass sie diese Arbeiten fortsetzen werden, solange es die Wetter- und Sicherheitsbedingungen zulassen, da diese Gebiete aufgrund der hohen Temperaturen in der Nähe der Lavaströme nicht auf dem Landweg erreicht werden können.