Eltern wegen Misshandlung ihres Säugling verhaftet

Da bleibt einem bisweilen beim Schreiben der Nachrichten doch echt die Spucke weg, was gibt es doch für Menschen, soweit man das überhaupt noch so bezeichnen kann / soll.

Die Nationalpolizei hat ein Paar als mutmaßliche Täter eines Verbrechens der Misshandlung in der Familie gegen ihren Sohn, ein Baby von einem Monat, verhaftet, das ebenfalls einen hohen Kokainspiegel hatte, wie die toxikologische Untersuchung bestätigt.


SolandHeat Islas Baleares - Infrarot-Heizsysteme auf Mallorca

Die Ereignisse begannen am vergangenen Montag (03.12.2018), als der Polizeichef im Obersten Polizeipräsidium eintraf, um die Aufnahme eines Säugling in die Kinderintensivstation des Krankenhauses Son Espases zu veranlassen.

Beim Baby wurde das “Shaken-Baby-Syndrom” und ein hoher Kokainspiegel diagnostiziert.

Nach verschiedenen Untersuchungen wurden beide Elternteile als mutmaßliche Täter einer Straftat der Misshandlung innerhalb der Familie und gegen familiäre Pflichten verhaftet.

Die 29-jährige Mutter ging am gestrigen Dienstag vor Gericht. Der Vater, 28, wird es in den nächsten Stunden tun.

Eltern wegen Misshandlung ihres Säugling verhaftet
10 (100%) | 985 Bewertung[en]

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)

Hinweis für AdBlock Nutzer

Guten Journalismus aus Ihrer Region und der Welt gibt es nicht umsonst.
Unsere Redaktion finanziert sich auch über Werbung.
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit auch weiterhin. Vielen Dank.
Hier erfahren Sie mehr zum Thema

Nach dem "deaktivieren" laden Sie das Fenster bitte erneut. (F5)
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.