Emaya wird in den Vierteln Trinkwasser-Brunnen installieren

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Emaya auf Mallorca setzt sich für die Installation von “Brunnen” für gefiltertes Trinkwasser in den Stadtteilen ein, um den Konsum von Leitungswasser unter den Bürgern zu fördern und den Gebrauch von Plastikflaschen zu reduzieren, was eine der strategischen Linien des lokalen Abfallvermeidungsprogramms ist. Zu diesem Zweck wurde der Kauf von bis zu dreißig Trinkbrunnen genehmigt, die seit den ersten Januartagen installiert werden.

AEinblendung

Das Wasser, das diese Brunnen liefern, stammt aus dem Trinkwassernetz von EMAYA und wird mit einem einfachen Filtersystem aufbereitet, das den Geschmack verbessert. Sie haben auch ein System zum Trinken, wenn kein Behälter zur Verfügung steht, und sie haben einen weiteren Auslass eingebaut, um den Hunden Wasser geben zu können.

Bisher gab es in Palma nur drei Brunnen, die sich auf der Plaza del Mercat, der Calle Sant Miquel und der Plaza de Pere Garau befanden. Aber es wurde eine Ausschreibung für den Kauf von 30 weiteren Brunnen durchgeführt und noch in dieser Woche wurden die ersten auf der Plaza de Santa Pagesa und in der Calle Jacint Verdaguer an der Ecke mit der Calle Balmes aufgestellt.

Bald wird eine weitere “Zapfstelle” in Molinar (an der Promenade, auf der Höhe der Josep Amengual Straße) platziert werden. Der Rest wird nach und nach installiert, die endgültigen Standorte stehen noch nicht fest, da sie für die Platzierung in Gebieten mit großem Zustrom von Menschen untersucht werden, obwohl sie über die ganze Stadt verteilt sind.

Das Hauptziel ist es, den Verbrauch von Leitungswasser zu fördern. In diesem Zusammenhang erinnert das städtische Unternehmen daran, dass das Wasser “trinkbar ist, alle Gesundheitsgarantien für den menschlichen Verzehr hat und ständig kontrolliert und analysiert wird”.

Immer mehr Menschen konsumieren es, so wird versichert, “sowohl direkt aus dem Wasserhahn als auch nach häuslichen Filterbehandlungen, die den Geschmack verbessern, wie es diese Straßenbrunnen haben”.

Außerdem wird hervorgehoben, dass “jedes Mal, wenn eine wiederverwendbare Flasche oder Feldflasche verwendet wird, um sie an diesen Brunnen mit Wasser zu füllen, der Verbrauch von Einweg-Plastikflaschen vermieden wird”, was das zweite Ziel des Engagements für diese Brunnen ist.

Es wird geschätzt, dass die Menschen auf den Balearen derzeit jährlich 175 Liter Wasser in Flaschen verbrauchen, das sind etwa 117 Flaschen zu 1,5 Litern, was einer Ausgabe von 61 Euro pro Person und Jahr und der Erzeugung von 5 Kilo Plastikmüll entspricht. In Palma fallen jährlich etwa 2.000 Tonnen Plastikmüll an.

Im Moment sind die Trinkbrunnen geöffnet, wie Sie sich erinnern werden, waren sie während des ersten Alarmzustandes geschlossen. Es wird empfohlen, sie hauptsächlich zum Nachfüllen von Flaschen zu verwenden.

Die Reserven der Stauseen haben sich nach den letzten Regenfällen um 5 Prozent erhöht