Enttäuschung bei Fans der argentinischen Nationalmannschaft

Lesedauer des Artikels: ca. < 1 Minute -

“Die erste Viertelstunde des Trainings des Kaders aus Argentinien ist für die Öffentlichkeit zugänglich” – so haben es die meisten verstanden. Tatsächlich hiess der Wortlaut des argentinischen Fussballverbandes aber “nur die Medien haben Einlass”.

Dennoch drängten sich gestern (11.11.2019) hunderte von Fans, zumeist Argentinier, am Eingang von Son Bibiloni.

Lesetipp:  Playa de Palma schließt "erste Linie" für den Verkehr im Winter
Enttäuschung bei Fans der argentinischen Nationalmannschaft

Gegen 17:40 Uhr traf dann der Mannschaftsbus am Stadion ein, um aber direkt hinter verschlossenen Eingangstoren zu verschwinden.

Aber auch für die angereisten Medienvertreter war es eher enttäuschend, in den ersten 15 Minuten des Trainings erschienen nicht einmal alle Spieler auf dem rasen, sondern blieben in der “Umkleide- oder im Kraftraum”. Von Lionel Messi war nichts zu sehen, auch er glänzte durch Abwesenheit.

Beitrag aktualisiert am 12.11.2019 | 13:05