Erneut Stürme auf den Balearen am Mittwoch möglich

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Aemet berichtet, dass die Hochdruckgebiete ab Montag (31.08.2020) einen September mit allgemein trockenem und sonnigem Wetter einläuten werden. Es wird prognostiziert, dass die Temperaturen in den kommenden Tagen ansteigen werden, nachdem sie Ende letzter Woche dramatisch gesunken sind, insbesondere in den nördlichen Gebieten des Festlandes.

Der Sprecher der Agentur, Rubén del Campo, sagte, dass die Temperaturen am Freitag “auf ungewöhnliche Weise” zu fallen begannen. Eine polare Luftmasse provozierte Temperaturen, die bis zu zehn Grad unter dem für diese Jahreszeit üblichen Niveau lagen.

AEinblendung
Websolutions

In den Pyrenäen und im Kantabrischen Gebirge lag Schnee auf über 2.000 Metern Höhe, während es im Baskenland und in Kastilien und León Frost gab. Die Wetterstation von Puerto del Pico in Ávila (Kastilien und León) verzeichnete die niedrigsten Temperaturen der letzten Tage. Sie betrug in den frühen Morgenstunden des Montags -2,3C.

Der Regen am Samstag war besonders intensiv in Gebieten Kataloniens, Valencias und der Balearen. Die höchste Niederschlagsmenge betrug 114 Liter pro Quadratmeter in weniger als sechs Stunden in Berga (Barcelona). Die Temperaturen am Wochenende waren eher typisch für Anfang Oktober als für Ende August.

Obwohl die Aemet-Prognose von einer allgemeinen Verbesserung ausgeht, dürften die stürmischen Bedingungen auf den Balearen nicht das letzte Mal gewesen sein. Stürme könnten auf den Balearen sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag möglich sein. Auf dem Festland wird erwartet, dass der Temperaturanstieg in Galicien Werte von bis zu 35°C erzeugen wird. Für die Balearen sagen die lokalen Wetterstationen derzeit bis zu 30°C für das Ende der Woche voraus.