Ernteverluste wegen des Sturms befürchtet

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Der Verband der landwirtschaftlichen Betriebe Asaja weist auf mögliche Verluste durch den Sturm vom Samstag (29.08.2020) hin. Joan Simonet, die Managerin von Asaja auf den Balearen, glaubt, dass bis zu 80% der Trauben- und Olivenernte in der Gegend von Porreres und Felanitx durch Hagel ruiniert worden sein könnten.

Der Schaden, sagt er, geht über das hinaus, was auf den Boden fällt, da Früchte, die an Bäumen oder Reben bleiben, unbrauchbar gemacht werden können.

AEinblendung

In Banyalbufar, das am Samstag von einem Tornado heimgesucht wurde, wurden auch Oliven und Trauben stark in Mitleidenschaft gezogen. Auch der Gemüseanbau in Ariany, Manacor und Santa Maria gibt Anlass zur Sorge.

Darüber hinaus, so Simonet, sei es zu Schäden an Gewächshäusern und Lagereinrichtungen gekommen.

Beitrag aktualisiert am 31.08.2020 | 14:28