Erste Schritte für Restaurierung des “muelle de Portocolom”

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Techniker und Arbeiter haben drei Proben an verschiedenen Stellen des Kopfsteinpflasters des muelle de la Duana de Portocolom auf Mallorca durchgeführt, das restauriert werden soll und das wegen der Art und Weise, wie Ports de les Illes de Portocolom es restaurieren wollte, Protest und Widerstand unter den Bürgern hervorgerufen hat.

Dank des Widerstands von ‘Salvem Portocolom’ und einer Menschenkette von etwa 700 Personen wurde beschlossen, das Restaurationssystem zu ändern.

Lesetipp:  ERTE wird etwa 400.000 Arbeitnehmer auf den Balearen betreffen
Erste Schritte für Restaurierung des "muelle de Portocolom"

Unter der Aufsicht des Archäologen David Javaloyas – der das Gebiet gut kennt, da er einer der Archäologen der Closos de Can Gaià ist – und des Margers Lluc Mir, sowie eines Bauingenieurs, wurden drei beträchtliche Löcher (catas) geöffnet und jeder der herausgenommenen Steine wird nummeriert. “Das Ziel ist es, so viel wie möglich vom Arbeitsprozess zu dokumentieren, mit dem dieser Kai gebaut wurde. Wir versuchen auch herauszufinden, welche Technik verwendet wurde. Wir müssen genügend Grundlagen haben, um ein Projekt vorzuschlagen, das das Erbe respektiert”, erklärt David Javaloyas.

Nach der Eröffnung ist Lluc Mir, Präsident des Gremi de Margers de Mallorca, überrascht von dem “sehr hohen Niveau, das auf Mallorca in Bezug auf die Arbeit und die Verarbeitung des Steins herrschte. Es ist spektakulär, es ist sehr stark, sehr gewissenhaft gemacht”.

Sobald die Studie abgeschlossen ist, können die Arbeiten beginnen. Im Moment ist nicht bekannt, wann das sein wird.

Beitrag aktualisiert am 19.05.2021 | 10:32