Erster Besuch der ‘Borealis’ auf Mallorca

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Hafen von Palma auf Mallorca wurde diesen Freitag (17.09.2021) zum ersten Mal von dem Luxuskreuzfahrtschiff Borealis der britischen Reederei Fred Olsen besucht. Es richtet sich an ein Publikum mittleren Alters und ist in der nostalgischen Atmosphäre klassischer Ozeandampfer angesiedelt. Seine Kapazität ist auf 1.400 Touristen begrenzt.

Dieses Schiff wurde 1997 als Flaggschiff der legendären Holland America Line in Dienst gestellt und von Prinzessin Margrethe der Niederlande auf den Namen Rotterdam getauft.

Lesetipp:  Apartementos Caballito Al Mar
Erster Besuch der 'Borealis' auf Mallorca

Der Name wurde zu Ehren des ehemaligen Admiralschiffs gewählt, das heute als Hotel und Museum in der großen niederländischen Hafenstadt erhalten ist. Im Jahr 2020 hat das aktuelle Schiff Passagieren eines anderen Schiffes der von COVID-19 betroffenen Reederei geholfen.

Mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 25 Knoten war sie eines der schnellsten Kreuzfahrtschiffe ihrer Zeit. Sie ersetzt nun die Boudicca, die nach fast 50 Dienstjahren aufgrund der Pandemiekrise verschrottet wurde. Die 61.850 Tonnen schwere und 237 Meter lange Borealis wurde im Juli letzten Jahres einem einjährigen Umbau unterzogen, um sie an den traditionellen Stil der schottischen Reederei anzupassen.

Dieses Schiff gehört also zu einem Segment des Kreuzfahrtmarktes, das das Gegenteil des Massentourismus ist, der die Beschaulichkeit und Romantik der alten Seereisen sucht. Gestern kam es aus Málaga und war für einen elfstündigen Besuch mit 500 Passagieren nach Ciutadella unterwegs.