Erstes spanische Weingut mit Ecomethod-Zertifizierung für die Reduzierung seines CO2-Fußabdrucks

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Valladolid, 3. Mai. Palacio de Bornos, die zur Herkunftsbezeichnung D.O. Rueda angehörende Bodega, wurde für ihr Engagement für Nachhaltigkeit und Umwelt mit der Ecomethod-Zertifizierung ausgezeichnet. Das Weinunternehmen ist damit das erste spanische Weingut, das diese Akkreditierung für die Reduzierung seiner CO2-Emissionen um 85,50 % in seinen mehr als 300 Hektar großen Weinbergen in Rueda, Pollos und La Seca erhielt.

“Die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, unsere Umgebung zu schonen und sie für zukünftige Generationen zu erhalten, liegt in der DNA des Bornos-Projekts.

Lesetipp:  Weniger Kampfpreise für Flugtickets
Erstes spanische Weingut mit Ecomethod-Zertifizierung für die Reduzierung seines CO2-Fußabdrucks

Das Ecomethod-Zertifikat ist ein weiterer Schritt in unserem Engagement für verantwortungsvolle und nachhaltige Anbaumethoden und Produktion unserer Weine, um einen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel zu leisten”, sagt Ana Martin, Leiterin des Weinbaus bei Palacio de Bornos.

Die 3 Kernelementen der Umweltverantwortung von Palacio de Bornos

1. In seinem Engagement für den nachhaltigen Weinbau entwickelt Palacio de Bornos seit mehr als 20 Jahren seine Politik der sozialen Verantwortung des Unternehmens.

2. Sie begann ihr Projekt zur Nachhaltigkeit zusammen mit der Firma Bayer, indem sie jährliche Food Chain Partnership-Projekte durchführte und 2016 in ihrem Landgut Palacio de Bornos das erste nachhaltige Abwassermanagementsystem in Castilla y León, Phytobac, einführte.

3. Mit der kürzlich erhaltenen Ecomethode-Zertifizierung trägt es zu seinem CSR-Programm bei, indem es den Kohlenstoff-Fußabdruck in seiner Produktionstätigkeit reduziert und die Umweltauswirkungen bei der Düngung seiner Weinberge und damit bei der Herstellung seiner Weine minimiert.

Ecomethod ist die einzige Ernährungstechnik auf dem Markt, die es erlaubt, Düngemittel, die auf herkömmliche Weise auf die Pflanzen aufgebracht werden, zu reduzieren und zu ersetzen, zugunsten von spezifischen Blattnahrungsprogrammen, um eine Reduzierung der CO2-Emissionen in der Atmosphäre zu erreichen.

Verantwortungsbewusste Unternehmen wie Palacio de Bornos wissen, dass der Klimawandel und andere Umweltprobleme Auswirkungen auf viele ihrer Tätigkeitsbereiche haben können. Aus diesem Grund beschlossen sie vor mehr als 20 Jahren, in ihren Weinbergen ein innovatives und umweltfreundliches Düngeprogramm zu testen, Total Foliar Nutrition (TFN), mit Hilfe der Agritec Medina Agrartechniker und BMS Micro-Nutrients Produkten, die sich für eine nachhaltige, respektvolle und profitablere Landwirtschaft einsetzen.

Die Blattdüngung, die die Weinkellerei aus Valladolid in ihren Weinbergen anwendet, besteht aus Nährstoffen, die über die Blätter der Reben zur Pflanze übertragen werden, um den Mangel einiger Elemente, die nicht effizient von den Wurzeln der Pflanze aufgenommen werden können, zu korrigieren und damit die Verfügbarkeit der Elemente zu erhöhen oder auszugleichen.

Der Kohlenstoff-Fußabdruck ist der wichtigste Umweltindikator zur Bewertung der Auswirkungen einer Aktivität auf den Klimawandel und bezieht sich auf die Menge an Treibhausgasen, die sie direkt oder indirekt erzeugt. Der Fußabdruck der Düngung, der ein Weingut erzeugt, kann mit einem Programm, wie das Ecomethod-System, erheblich reduziert werden.

Im Sektor des Weines kann ein das Ecomethod-Projekt zu einem Unterscheidungsmerkmal gegenüber anderen Weingütern werden, die weiterhin traditionelle Düngemethoden bei der Erarbeitung ihrer Weine anwenden.

BORNOS Bodegas & Viñedos
Noemí Sande
Europe Export Area Manager
Email: n.sande@bornosbodegas.com
Mobile: +34 630 524 453
www.bornosbodegas.com/en
Corporate Video: https://bit.ly/3lxVZAv
LinkedIn: https://bit.ly/2L76JcV

Quelle & Foto: Pressemitteilung

Beitrag aktualisiert am 21.05.2021 | 12:33