Flüchtige Unfallfahrerin stellt sich der Polizei

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Anscheinend konnte die Unfallfahrerin auf Mallorca dem Fahndungsdruck nicht mehr standhalten und hat sich schließlich der Polizei gestellt. Gegen neun Uhr am Montagmorgen (12.04.2021), erschien die 50-jährige Frau, ausländischer Staatsangehörigkeit, in der Polizeistation San Fernando (Policía Local de Palma) und gestand, dass sie die Fahrerin sei, die den schweren Unfall mit Fahrerflucht an der Kreuzung mit den Straßen Cami de Ca Na Gabriela und Militärstraße verursacht war.

AEinblendung
Websolutions

Dann haben die für den Fall zuständigen Agenten ihre Verhaftung für ein angebliches Verbrechen der groben Fahrlässigkeit mit Verletzung und eine Flucht vom Unfallort mit schweren Verletzungen fortgesetzt.

Im Laufe des Vormittags wird erwartet, dass alle Vorverfahren instruiert werden, die Bescheinigung wird ergänzt und an die Justizbehörde weitergeleitet.

Von der lokalen Polizei von Palma aus will man allen Bürgern und Medien für ihre Zusammenarbeit bei der Untersuchung des Falles danken.

Der Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr in s’Arenal. Ein SUV soll ein Stoppschild überfahren haben und den Motorradfahrer, der ordnungsgemäß unterwegs war, überfahren haben. Der Fahrer wurde mehrere Meter weit geschleudert und stürzte. Der Rettungsdienst 061 rückte sofort zum Einsatzort aus und versorgte den Verletzten, bevor er mit ernster Prognose ins Krankenhaus Son Espases gebracht wurde.