Flughafen von Palma hat bereits alle Kontrollen gegen das Coronavirus eingeführt

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der Flughafen von Palma verfügt bereits über die Protokolle und Kontrollen gegen das Coronavirus, bevor am kommenden Montag, den 15. Juni, die ersten deutschen Touristen der 10.900 Personen eintreffen, die von der Regierung für den touristischen Pilotplan genehmigt wurden, den die Balearen in den letzten zwei Wochen dieses Monats durchführen werden.

AENA hat sich darauf vorbereitet, die im Plan vorgesehenen Kontrollmaßnahmen am Flughafen Son Sant Joan einzuhalten, zu denen unter anderem die Messung der Temperatur der auf den Inseln ankommenden Passagiere gehört.

AEinblendung

Die Regierung der Balearen kündigte am Dienstag (09.06.2020) an, dass die 10.900 deutschen Touristen, zu denen auch diejenigen gehören, die zu ihrem Zweitwohnsitz auf den Inseln kommen, sowohl im Flugzeug als auch bei der Ankunft in den Einrichtungen der AENA auf den Balearen einer Reihe von Kontrollen unterzogen werden müssen.

Wie die Regierungspräsidentin Francina Armengol bestätigte, werden diese Touristen jedoch weder einem PCR-Test unterzogen, noch müssen sie die Inseln verlassen.

Wenn ein Tourist, nachdem er den Gesundheitsfragebogen ausgefüllt und seine Temperatur gemessen hat, irgendwelche verdächtigen Symptome zeigt, wird er getestet, um zu bestätigen, ob eine COVID-19-Infektion vorliegt. Fällt der Test positiv aus, werden der Tourist und seine Familienangehörigen so lange wie nötig in einem der von der Regierung für diesen Zweck vorgesehenen Hotels isoliert.