Folgt bald Mallorca? Israel hebt COVID-Beschränkungen auf

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Der israelische Gesundheitsminister Yuli Edelstein kündigte am Sonntag (23.05.2021) an, dass ab dem 1. Juni alle durch das Coronavirus auferlegten Einschränkungen aufgehoben werden.

Derzeit gelten nur noch Einschränkungen wie das Verbot für ungeimpfte Personen, bestimmte Einrichtungen zu betreten, oder die verpflichtende Verwendung von Masken in Innenräumen.

Lesetipp:  BOIB veröffentlicht die bis zum 11. April geltenden Einschränkungen auf Mallorca
Folgt bald Mallorca? Israel hebt COVID-Beschränkungen auf

Die Einreisebeschränkungen aus dem Ausland werden beibehalten und könnten sogar verschärft werden, um zu verhindern, dass neue Varianten des Coronavirus ins Land kommen, so die Zeitung “The Times of Israel”.

“Israel ist wieder zur Tagesordnung übergegangen. Vor weniger als sechs Monaten haben wir die Impfkampagne gestartet. Dank der hervorragenden Arbeit des Gesundheitspersonal haben wir die beste Kampagne der Welt erreicht”, sagte der Minister.

In Israel gibt es zur Zeit 510 aktive Fälle, nachdem in der letzten Woche 27 Infektionen gezählt wurden. Von den bestätigten Fällen sind 59 Patienten in ernstem Zustand. Mehr als 5,1 Millionen der 9 Millionen Einwohner Israels haben zwei Dosen des Impfstoffs erhalten, und 92 Prozent der über 50-Jährigen sind geimpft worden.