Forschung über Johannisbrot- und Mandelbaumsorten und Anpassung an den Klimawandel genehmigt

Lesedauer des Artikels: ca. 3 Minuten -

Der Consell de Govern auf Mallorca hat “Servicios de Mejora Agraria y Pesquera” (SEMILLA), eine öffentliche Einrichtung der Conselleria de Agricultura, Pesca y Alimentación, ermächtigt, das Ausgabendossier für die Förderung von landwirtschaftlichen Versuchsprojekten anzulegen.

SEMILLA wird mit der Koordinierung dieses Forschungsprojekts betraut, das von TRAGSA durchgeführt wird. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf 1.234.435,13 Euro für die nächsten fünf Jahre (2021-2026).

Lesetipp:  Letzte Etappe der Arbeiten an Zufahrten zu den Gewerbegebieten Santa María und Consell
Forschung über Johannisbrot- und Mandelbaumsorten und Anpassung an den Klimawandel genehmigt

Ziel dieses Programms ist die Durchführung von Forschungsarbeiten zur Verbesserung des Wissensstandes in der Landwirtschaft sowie zur Verbesserung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Sektors. Sie wird sich hauptsächlich auf zwei Kulturen konzentrieren, Johannisbrot und Mandeln.

Die wichtigsten Arbeiten im Bereich Johannisbrot sind die Bewertung der agronomischen Leistung der produktivsten Sorten sowie der Vergleich zwischen ihnen. Die Bewertung der Leistung ausgewählter Hochertragssorten von Johannisbrot in Garroví bei Bewässerung mit gereinigtem Wasser ist ebenfalls geplant.

Das Projekt sieht auch die Charakterisierung von Johannisbrotbaumsorten von den Balearen, die Anpflanzung ausgewählter Sorten für die Auswahl von Vermehrungsmaterial für den professionellen Sektor und die Bewertung der Selbstfruchtbarkeit von zwittrigen Klonen von Johannisbrotbaumsorten vor.

In Bezug auf Mandelbäume sieht dieses Versuchsprojekt die Anpassung von spätblühenden Mandelbaumsorten und produktiven, nicht kommerziellen Sorten vor, die ebenfalls spätblühend sind und aus Sortenverbesserungsprogrammen verschiedener Forschungszentren (IRTA, CEBAS-CSIC, CITA und INRA) stammen, um ihre Anpassung an die Boden- und Klimabedingungen Mallorcas zu bewerten und ihr agronomisches Verhalten zu ermitteln.

Es sieht auch die Implantation eines Reservoirs von Pflanzen einheimischer Mandelbaumsorten vor, die frei von dem Bakterium Xylella fastidiosa sind, und zwar mittels Thermotherapie unter Biosicherheitsbedingungen.

Das Projekt sieht auch die Untersuchung des Einflusses der Anbaufläche und der Bewässerungsdosis auf die Nährstoffzusammensetzung von Mandeln ausländischer und einheimischer Sorten vor.

Schließlich soll das agronomische Verhalten der produktivsten Sorten, die gegen Xylella fastidiosa resistent sind, unter verschiedenen Wasserbedingungen im ökologischen Landbau bewertet werden. In der Studie werden sowohl einheimische als auch ausländische Sorten analysiert.

Dieses Forschungsprojekt über Johannisbrot- und Mandelbaumsorten wird hauptsächlich in Versuchsbetrieben auf Mallorca durchgeführt.

Auch in Sa Granja, dem Sitz des regionalen Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, ist die Installation eines Agrovoltaik-Daches auf einer tropischen Baumkultur geplant, um Landwirtschaft und Fotovoltaik miteinander zu verbinden.