Griechenland lockt mit “Urlaubsgeschenken” für Briten

Lesedauer des Artikels: 2 Minuten -

Mallorca wurde heute Morgen (19.02.2021) gewarnt, dass Griechenland einen großen Teil des britischen Urlaubsmarktes an sich reißen könnte, wenn es den Briten erlaubt wird, diesen Sommer ins Ausland zu reisen. Laut Medienberichten von heute Morgen befindet sich Griechenland in Gesprächen mit der britischen Regierung, um geimpften Briten zu erlauben, ohne Einschränkungen in Griechenland Urlaub zu machen.

Einem Bericht des “Daily Telegraph” zufolge könnte der Impfpass, der den Impfnachweis der Briten enthält, für diesen Sommer eingeführt werden.

AEinblendung
Websolutions

Doch innerhalb der spanischen Tourismusbranche gibt es weit verbreitete Befürchtungen, dass Griechenland Spanien den Rang abläuft. Berichte, dass Spanien auf die britische Covid-Rote Liste gesetzt werden könnte, haben den Urlaub in Spanien weiter ins Stocken gebracht.

Schätzungsweise vier Millionen Briten machen jedes Jahr Urlaub in Spanien, etwa so viele wie auf die Balearen kommen. Spanien drängt auf die Einführung des Impfpasses, aber bisher ist noch nichts entschieden worden.

Die mallorquinische Tourismusindustrie hat gesagt, dass alles bereit sein sollte, um die Briten wieder auf der Insel willkommen zu heißen und sie fordern Maßnahmen von den spanischen Behörden.