Grosse Besorgnis auf Mallorca über das, was Berlin und London in dieser Woche entscheiden werden

Lesedauer des Artikels: ca. 2 Minuten -

Die Hoteliers in allen touristischen Gebieten von Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera warten darauf, was die Regierungen Deutschlands und Großbritanniens in dieser Woche über die Entwicklung der Pandemie auf den Balearen entscheiden werden.

“Es gibt viel Aufruhr und Besorgnis, weil die Touristensaison auf dem Spiel steht. Es wird davon abhängen, was London beschließt, wenn sie das Gesundheitsrisiko von “amber” auf “amber plus” erhöhen, was bedeutet, dass britische Touristen in Quarantäne gehen müssen, wenn sie aus ihrem Urlaub auf den Inseln zurückkehren.

AEinblendung

Das Gleiche könnte mit Deutschland passieren, da wir ein minimales Risiko haben und jeder Vorfall auch PCR-Testanforderungen oder im extremsten Fall eine Quarantäne nach sich ziehen könnte”, erklären Hoteliers auf den vier Inseln.

Die Regierung von Premierminister Boris Johnson wird am Donnerstag (22.07.2021) bekannt geben, auf welcher Stufe die Balearen eingestuft werden, während die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel dies am Freitag tun wird.

Reiseveranstalter haben ein Auge darauf, was passieren könnte, denn wenn sich die gesundheitliche Einstufung der Inseln verschlechtert, müssen sie handeln und den Verkauf von Pauschalreisen und Flügen von Großbritannien und Deutschland auf die Balearen umplanen. Griechenland, das wichtigste konkurrierende Reiseziel der Inseln, befindet sich ebenfalls in dieser Situation.